BMG

 

 

Der Schnee der vergangenen Tage war getaut und die Sonne strahlte auf den Hockeyplatz am Ratswall.

Herren- und Damenmannschaften aus  Osternienburg, Berlin, Leipzig, Jena, Magdeburg und Köthen nutzen am 07.und 08.04.2018 das 11. Bernhard-Müller-Gedenkturnier zur Vorbereitung auf die Feldsaison. Im Turniermodus trafen am Samstag alle Mannschaften jeweils einmal aufeinander. Am Sonntag wurden dann die Platzierungen ausgespielt.

Die Damen des CHC 02 (als Spielgemeinschaft mit Magdeburg) mussten sich in allen Spielen geschlagen geben und erreichten Platz 4 in diesem Turnier.

Bei den Herren waren die Ergebnisse abwechslungsreicher. Im ersten Spiel gegen den Osternienburger HC lagen die Köthener zunächst in Führung. Nach insgesamt 50 Spielminuten unterlagen die Gastgeber mit 2:3. Der MSV Börde konnte die anfängliche Führung des CHC 02 in ein Unentschieden abwenden. Gegen den SCC Jena gab es dann den verdienten Spielgewinn. Im Spiel um Platz 3 konnten die Bachstädter letztlich den MSV Börde mit 6:0 vom Siegertreppchen vertreiben.

Am Sonntagnachmittag standen die Gewinner fest. Die Herren des SSC Jena unterlagen im Finale dem OHC nach Shoot-Out und bei den Damen verwies  der ATV Leipzig den SC Charlottenburg auf Platz 2.

Die Schiedsrichter des Ostdeutschen Hockeyverbandes nutzen bereits wiederholt dieses Turnier für einen Sichtungslehrgang und zur Vorbereitung auf die Rückrunde. Für den Cöthener HC gingen die Nachwuchsschiedsrichter Roman Schönemann und Paul Kristian Picht auf den Platz und  erhielten zum Ende des Turniers die Lizenz  für die dritthöchste Spielklasse.

Alle Ergebnisse im Überblick:

Herren

Ergebnis

CHC 02 – OHC

2 : 3

MSV Börde –SSC Jena

1 : 2

CHC 02 – MSV Börde

2 : 2

OHC – SSC Jena

1 : 2

MSV Börde – OHC

1 : 4

SSC Jena – CHC 02

2 : 3

Damen

Ergebnis

CHC 02 – OHC

0 : 4

ATV Leipzig – SCC II

2 : 0

CHC 02 – ATV Leipzig

0 : 2

OHC – SCC II

0 : 1

ATV Leipzig – OHC

2 : 0

SCC II – CHC 02

2 : 1