1. Herren

 TRAINING 

 Dienstag   20:00–21:30 Uhr   Ort: Sparkassenarena Ratswall 
 Mittwoch  20:00–21:00 Uhr  Ort: Sparkassenarena Ratswall
 Donnerstag  20:00–21:30 Uhr  Ort: Sparkassenarena Ratswall

 

 TRAINER, BETREUER

 TABELLE

 Die aktuelle Spielergebnisse sowie die Tabelle können hier eingesehen werden.


 

Heimspiel

 

Am 17.09.2017 empfingen die Herren des CHC 02 die Spieler des SV Motor Meerane.

Es galt an die Leistung der Vorwoche anzuknüpfen und so startete Köthen druckvoll ins das Heimspiel gegen den Absteiger aus der Regionalliga. Lucas Buschmann nutzte die erste Gelegenheit und erzielte nach guter Vorarbeit in der 7. Spielminute  das  1:0 für die Gastgeber. Der SV Motor Meerane schien unbeeindruckt – traf allerdings nur die Latte des Köthener Tores. Im Gegenzug verpasste Martin Müller den Folgetreffer. Es schien eine hitzige Partie zu werden. Kleine Nicklichkeiten und ein körperbetontes Spiel ließen in der 13. Spielminute die grüne Karte für die Gäste aufblitzen.  Die erste Strafecke des Spiels hatten die Gäste aus Sachsen. Der Keeper des CHC 02 parierte diesen Torschuss.  Der Keeper der Gäste verursachte in der 20. Spielminute ein Strafecke für den CHC 02. Er spielte außerhalb des Schusskreises den Ball mit dem Körper und musste mit Gelb vom Platz. Die Köthener konnten diesen Vorteil nicht nutzen und verschossen die Strafecke. Zwei weitere Gelegenheiten blieben ebenfalls ungenutzt. Die Zuschauer sahen erst in der 30. Spielminute ein weiteres Tor – Matthias Hinsche traf nach gutem Zuspiel  zum 2:0.

Nach der Pause drückte  der SV Motor Meerane in die Köthener Spielhälfte. Eine erneute Ecke konnte wiederholt vom Keeper Paul Kristian Picht abgewehrt werden. In der 42. Spielminute erhöhte Nils Helling für die Bachstädter zum 3:0. Es war die vierte Strafecke, die nunmehr verwandelt wurde. Meerane kämpfte sich immer wieder vor das Köthener Tor. In der 49. Spielminute belohnten sich die Gäste mit dem 3:1. Im weiteren Spielverlauf hatte Martin Müller drei gute Gelegenheiten, das Ergebnis weiter auszubauen. Ein Tor war ihm heute nicht vergönnt.  Auch die Eckenausbeute seiner Spielkameraden war dürftig – in der 57. und 65. Spielminute blieben die Schützen des CHC 02 erfolglos. Zum Ende des Spiels erhitzten sich noch einmal die Gemüter.  Der anschließende Schlusspfiff beendete die Partie.


Endstand:     3:1  Cöthener HC 02 gegen SV Motor Meerane

Für den CHC 02 spielten: Dominik Mayer, Robert Trommler, Lucas Buschmann (1), Nils Helling (1), Eric Kraus,  Niklas Amler, Matthias Hinsche (1), Clemens Kummer,   Christopher Piehl, Conrad Felix Papesch,  Johannes Koch,   Paul Jüdicke,  Martin Müller,  Nico Lohmann, Florian Blaszcyk, Florian Alex (TW), Paul Kristian Picht (TW)

BHC II

Die Herren des CHC 02 begrüßten am 10.09.2017 vor heimischer Kulisse die Mannschaft vom ATV Leipzig.

Köthen startete gleich mit einer guten Aktion – Martin Müller versuchte einen Heber im Tor zu platzieren. In der 7. Spielminute fiel das erste Tor. Martin Müller traf diesmal zum 1:0. Die Gäste aus Leipzig standen eher zurückhaltend in ihrer Spielhälfte und ließen den CHC 02 gewähren. Das zweite Tor des Spiels erzielte Florian Blaszcyk. Lucas Buschmann schlenzte den Ball in Richtrung des Leipziger Tores, Martin Müller überwand mit einem Heber den Torwart und Florian Blaszcyk erhöhte den Spielstand auf 2:0. Die Spieler des ATV Leipzig verpassten in dieser Halbzeit zweimal das Tor des CHC 02. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte Robert Trommler noch eine gute Gelegenheit, den Spielstand zu erhöhen.

Die Gastgeber starteten erneut druckvoll in die zweite Halbzeit. Der Torhüter des ATV Leipzig konnte den ersten Schuss von Martin Müller noch abwehren, aber in der 38. Spielminute wurde nach einem Foulspiel vor dem Leipziger Tor auf 7-Meter entschieden. Lucas Buschmann verwandelte souverän zum 3:0. Der ATV Leipzig erspielte sich in der 45. Minute eine Strafecke, die zwar vom Keeper Paul Kristian Picht pariert wurde, aber die dann folgende Ecke nutzten die Gäste zum 3:1. Köthen versuchte sich mit Schlenzbällen zu befreien, aber der ATV Leipzig kämpfte sich immer wieder vor das Köthener Tor. Eine weitere Strafecke für die Leipziger wurde erfolgreich pariert. Die Mannschaft des CHC 02 verlagerte das Spiel erneut in die gegnerische Hälfte. Die erste Strafecke für die Gastgeber wurde pariert. Es ergaben sich weitere Möglichkeiten für die Köthener, die ungenutzt blieben.  In der 57. Spielminute nutzte Martin Müller den abgewehrten Eckenschuss und erhöhte den Spielstand auf 4:1.  Auch Florian Blaszcyk nutzte die Vorteilsgabe des Schiedsrichters und traf zum 5:1 für den CHC 02. Dies war zugleich der Endstand der Partie, denn trotz weiterer Chancen fielen keine Tore mehr.


Endstand:     5:1  Cöthener HC 02 gegen ATV Leipzig I

Für den CHC 02 spielten: Dominik Mayer, Robert Trommler, Lucas Buschmann (1), Nils Helling, Eric Kraus,  Clemens Rosenkranz, Clemens Kummer,   Christopher Piehl, Conrad Felix Papesch, Johannes Koch,   Paul Jüdicke,  Martin Müller (2), Nico Lohmann, Florian Blaszcyk (2), Denny Kröger (TW), Paul Kristian Picht (TW)

HCLG 2

 

Am 03.09.2017 fuhren die Herren des CHC 02 zum ersten Auswärtsspiel nach Freiberg.

Die Spieler des CHC 02 hatten sich für dieses Spiel viel vorgenommen. In der ersten Spielhälfte konnten die Gäste aus der Bachstadt sich mit viel Ballbesitz in der Hälfte des Freiberger HTC festsetzen. Lediglich Annahmefehler und ungenaue Pässe ließen Kontermöglichkeiten der Gastgeber zu. Die Freiberger Abwehr ließ zwar Strafecken zu, konnte aber die Tore verhindern – auch auf der Linie. So stand es zur Halbzeitpause 0:0.

Ohne deutliche Veränderungen im Spiel stand Freiberg weiter tief in der eigenen Hälfte. Mit einer weiteren Strafecke brachte Dominik Mayer seine Mannschaft in Führung – 0:1 für den CHC 02. Mit dieser Führung im Rücken nutzten die Köthener zunehmend freiwerdende Räume für das eigene Spiel und ließen den Ball laufen. Nils Helling traf mittels Stecher zum 0:2. Vorausgegangen war eine technisch starke Einzelleistung Martin Müllers mit anschließendem Rückhandschuss.
Die Gastgeber erspielten sich ebenfalls Strafecken, die alle an der Köthener Abwehr scheiterten.


Endstand:     0:2 Freiberger HTC gegen Cöthener HC 02

Für den CHC 02 spielten: Dominik Mayer (1), Robert Trommler, Lucas Buschmann, Nils Helling (1), Eric Kraus, Clemens Rosenkranz, Clemens Kummer, Conrad Felix Papesch, Johannes Koch, Matthias Hinsche, Paul Jüdicke, Martin Müller, Nico Lohmann, Florian Blaszcyk, Denny Kröger (TW), Paul Kristian Picht (TW)

HCLG 1

 

Die Herren des CHC 02 hatten am 27.08.2017 im 2. Heimspiel die Mannschaft von HCLG Leipzig zu Gast.


Ohne viel gegenseitiges Abtasten ging die Partie los. Die Köthener nutzen in der 4. Spielminute die erste Gelegenheit zum Torschuss – Matthias Hinsche traf zum 1:0. Die Leipziger Spieler zeigten sich wenig beeindruckt und setzen zum Konterspiel an. In der 6. Spielminute erzielten sie den Ausgleich und erhöhten 10 Minuten später zum 1:2. Das Spiel wurde nun deutlich körperbetonter und die Unruhe wirkte sich auf das Spiel auf. Die Gastgeber wollten den Rückstand ausgleichen, verloren allerdings sehr oft den Ball und erspielten sich nicht wirklich viele Chancen. So kamen die Spieler der HCLG Leipzig immer wieder in die Köthener Spielhälfte und forderten die Abwehr.

Nach der Halbzeitpause hatten sich die Gemüter noch nicht wirklich beruhigt. Die Gäste trafen in der 36. Spielminute zum 1:3. Köthen drückte in die gegnerische Hälfte und wurde mehrfach – auch unsanft- gestoppt. Mehrere Zeitstrafen sorgten kurzzeitig für Ruhe und etwas mehr Platz auf dem Spielfeld. Die Spieler des CHC 02 kämpften um den Anschlusstreffer, konnten aber die Strafecken und Möglichkeiten nicht nutzen. In der 56. Spielminute erhöhte HCLG Leipzig nach einem gelungenen Konter auf 1:4. Die Gastgeber konnten bis zum Spielende an diesem Spielstand nicht mehr rütteln.


Endstand:     1:4 Cöthener HC 02 gegen HCLG Leipzig

Für den CHC 02 spielten: Dominik Mayer, Robert Trommler, Lucas Buschmann, Nils Helling, Eric Kraus, Niklas Amler, Clemens Rosenkranz, Clemens Kummer, Johannes Koch, Matthias Hinsche (1), Paul Jüdicke, Christopher Piehl, Martin Müller, Nico Lohmann, Florian Blaszcyk, Denny Kröger (TW), Paul Kristian Picht (TW)

Aus organisatorischen Gründen wird das Spiel gegen den HCLG Leipzig am Sonntag in der Sparkassenarena und nicht wie ursprünglich geplant in Leipzig stattfinden. Der  Anstoß erfolgt um 14:30 Uhr. 

IMG 20170813 WA0031

CHC Test

Am 1. Spieltag der Mitteldeutschen Oberliga, dem 20.08.2017, trafen die Herren des CHC 02 auf die Spieler des ESV Dresden I.


Die Gäste aus Dresden zeigten von Spielbeginn an, dass sie gewillt waren, 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen. In der 19. Spielminute wurde eine Strafecke des ESV Dresden zunächst abgewehrt – allerdings entschieden die Unparteiischen auf 7-Meter. Ein platzierter Schuss und die Gäste gingen mit 0:1 in Führung. Die Köthener Herren drängten in die gegnerische Hälfte. Während die erste Strafecke noch ungenutzt blieb, ergab sich aus der zweiten Strafecke auch ein 7-Meter für den CHC. Lucas Buschmann verwandelte souverän und sorgte so für den Ausgleich.

Aufmerksame Gäste erkämpften sich so manchen Ball und nutzten auftretende Fehler der Gastgeber.

Die zweite Spielhälfte begann erneut druckvoll. Es gelang den Spielern des CHC 02 immer häufiger im Schusskreis der Gäste für spielerische Unruhe zu sorgen. Die Abwehr des ESV Dresden tat alles, um einen Torschuss der Hausherren zu verhindern. Und so mussten die Zuschauer bis zur 60. Spielminute warten. Nils Helling nutzte einen scharf gespielten Pass von Dominik Mayer und verwandelte mittels Stecher zum 2:1. Der Vorsprung hielt nicht lang. Die Gäste aus Sachsen nutzen eine Strafecke – zweimal abgewehrt, war der dritte Schuss dann im Tor und führte somit zum Ausgleich und gleichzeitigem Endstand von 2:2.


Endstand:     2:2 Cöthener HC 02 gegen ESV Dresden I

Für den CHC 02 spielten: Dominik Mayer, Lucas Buschmann (1), Nils Helling (1), Eric Kraus, Clemens Rosenkranz, Conrad Felix Papesch, Johannes Koch, Tobias Janke, Paul Jüdicke, Achatz von Kerßenbrock, Martin Müller, Nico Lohmann, Florian Blaszcyk, Denny Kröger, Paul Kristian Picht (TW), Florian Alex (TW)