CHC Freiberg

Bei bestem Hockeywetter empfingen am 16.09.2018 die Herren des Cöthener HC 02 die Spieler des Leipziger Vereins HCLG.  

Das Spiel begann mit ersten Körperkontakten und einem Tor für die Gäste, die einen Fehlpass nutzten und zum 0:1 trafen. Und es ging körperbetont weiter. Nach 6 Minuten konnte der CHC 02 mit einem ersten Torschuss aufwarten. Danach war es ein „Auf und Ab“.  Leipzig erspielte sich eine Strafecke, die Torwart Denny Kröger gut parierte. Auf der anderen Spielseite gab es einige Gelegenheiten für die Gastgeber, den Ausgleich zu erzielen. Auch die Stürmer des HCLG verpassten das Tor. Nach etwa 30 Minuten wurde dem CHC 02 nach einer Abwehraktion des Leipziger Keepers ein 7-Meter zugesprochen, den Lucas Buschmann zum 1:1 verwandelte. Nach einigen Unterbrechungen sahen die Zuschauer noch einem schön herausgespielten Angriff der Gäste, der allerdings beim Köthener Torwart endete.

Die zweite Spielhälfte startete mit weiteren Torchancen für die Spieler des CHC 02. Pässe vor das gegnerische Tor wurden nicht genutzt, um in Führung zu gehen. Das taten die Gäste. In einer druckvollen Phase der Köthener fiel das 1:2. Die Bachstädter drückten weiter. Zwei Strafecken des CHC blieben am Torwart der Leipziger hängen. Weitere Nicklichkeiten und Diskussionen sorgen für ein Überzahlspiel. Der HC Lindenau-Grünau stand zwischenzeitlich mit nur 8 Feldspielern auf dem Platz. Lucas Buschmann nutzte in dieser Spielphase eine Abschlagsituation am  Leipziger Schusskreis aus. Der Spieler hat den Ball bereits leicht gespielt und so nutzte Lucas die Unentschlossenheit des Gegners, holte sich den Ball und erzielte den Ausgleich – 2:2. Jetzt galt es, den Führungstreffer der Gäste zu verhindern und gleichzeitig die Partie für sich zu entscheiden. Es reihten sich zahlreiche Torraumszenen aneinander – Pässe vor das Leipziger Tor, die keinen Abnehmer fanden, Pfostentreffer und ein achtsamer Leipziger Keeper. Zwei Strafecken konnten die Bachstädter ebenfalls nicht verwandeln. Die Gäste kämpften gegen die Drucksituation an, waren allerdings auch nicht erfolgreich. Christian Körnicke eroberte in dieser Situation den Ball und startete in der Köthener Spielhälfte den Angriff. Vor dem Schusskreis spielte er den Ball zu Eric Kraus, der zum 3:2 traf und Köthen so die Punkte sicherte. Die Zuschauer waren begeistert und fieberten dem Schlusspfiff entgegen.

Endstand:   3:2  Cöthener HC 02 gegen HCLG Leipzig

Für den CHC 02 spielten:  Matin Müller, Florian Alex (TW), Matthias Hinsche, Clemens Kummer, Johann Papesch, Denny Kröger (TW), Conrad Felix Papesch,  Lucas  Buschmann (2), Paul Jüdicke, Eric Kraus (1), Tobias Janke, Julius Rosenkranz, Robert Trommler, Rick Sorge, Christian Körnicke, Moritz Kabus, Johannes Koch