Unbenannt

CHC Herren spielen unentschieden beim SC Charlottenburg

 

Im 2. Spiel der Hallensaison in der 2. Bundesliga mussten die Herren des CHC 02 am gestrigen 2. Advent

in Berlin gegen die Herren vom SC Charlottenburg antreten.

Nach dem Auswärtssieg am letzten Wochenende in Meerane setzten unsere Herren schon mal ein kleines

Ausrufezeichen in ihrer Staffel.

Die Jungs von Coach Detlef Zwicker begannen das Spiel diesmal voll konzentriert.

Nach einigem Abtasten gelang Matthias Hinsche in der 8. Spielminute der 1:0 Führungstreffer.

Die CHC Herren merkten, dass hier heute in dieser Partie alles möglich ist.

Mit einem deutlichen Chancenplus des CHC 02 konnte Johannes Koch in der 11. Minute sogar das 2:0 für die

Köthener erzielen.

Doch die Gastgeber schienen wenig beeindruckt und kamen jetzt auch zu einigen guten Torchancen.

In der 20. Minute kamen die Berliner zum Anschlusstreffer.

Aber auch der CHC hatte noch die ein oder andere hundertprozentige Torchance, aber die Kugel wollte einfach

nicht im Kasten des SC Charlottenburg einschlagen.

Eine Strafecke in der 27. Minute für den CHC 02 brachte nicht den erhofften 2-Tore-Vorsprung vor der Pause.

Im Gegenteil. Die Berliner glichen in der 30. Spielminute zum 2:2 aus.

Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.

In dieser fand Coach Detlef Zwicker genau die richtigen Worte und schickte die CHC Herren mit neuem

Selbstvertrauen zurück auf die Platte.

Und gleich nach Wiederanpfiff der 2. Halbzeit gelang Lucas Buschmann durch ein klasse Solo vom eigenen

Schusskreis der 3:2 Führungstreffer für den CHC.

Jetzt war es ein offener Schlagabtausch, bei dem wieder einige klare Torchancen seitens des CHC nicht konsequent

genutzt wurden.

Eine weitere Strafecke für den CHC in der 41. Minute blieb abermals ohne Torerfolg.

In der 44. Minute wurden die Köthener Herren dann mit dem 3:3 Ausgleichstreffer der Berliner bestraft.

Und es sollte noch schlimmer für den CHC kommen.

47. Spielminute, Strafecke für die Berliner. Und da war erstmals die Führung für Berlin in diesem Spiel.

Doch auch die Herren aus Köthen ließen sich nicht von dem plötzlichen Rückstand beeindrucken.

Noch in der 48. Minute erzielt wiederum Lucas Buschmann den Ausgleichstreffer zum 4:4.

Alles war wieder offen.

Köthen trauerte gedanklich noch den vielen vergebenen Torchancen nach und sah sich dann in der 51. Minute

wieder durch ein Tor der Berliner im Rückstand.

Aber wie anfangs schon erwähnt, heute war alles möglich.

Und so war es Kapitän Martin Müller, der mit seinem Treffer in der 54. Minute den verdienten 5:5 Ausgleich herstellte.

Am kommenden Samstag, den 15.12.2018 um 16.00 Uhr empfängt der CHC 02 zum 1. Heimspiel der Saison den Spandauer HTC in der

„Sporthalle Hahnemannschule“

Für den CHC 02 spielten: D. Kröger(TW), D. Mayer, E. Kraus, P. Jüdicke, C. Kummer, J. Koch, M. Hinsche, J. Rosenkranz, L. Buschmann,

M. Müller(C)