allgemein HalleDie Herren des CHC 02 starteten mit einem Bundesliga-Heimspiel in das Jahr 2019 – zu Gast war der SV Motor Meerane.

Mit Spielbeginn zeigte sich, dass die Gäste aus Sachsen deutlich aktiver im Spiel agierten als die Leunaer Spieler im letzten Heimspiel. So wurden die Köthener Herren zeitig im Spielaufbau gestört und erste Fehlpässe brachten den Gegner vor  das heimische Tor. In der 6. Spielminute gab es dann die erste Strafecke für den SV Motor Meerane, die erfolgreich verwandelt wurde. Nach dem Wiederanpfiff des Spiels erspielte sich auch der CHC 02 eine Strafecke, die vom Keeper der Gäste abgewehrt wurde.  Im Passspiel der Bachstädter traten immer wieder Schwächen auf, die vom Gegner genutzt wurden und ein erfolgreiches Eindringen in den Schusskreis verhinderten. Die Zuschauer in der Hahnemannsporthalle mussten sich bis zur 9. Minute gedulden. Johannes Koch kämpfte sich bis vor das Tor und schoss den Ausgleichstreffer. Wenige Minuten später stellte der SV Motor Meerane den Abstand wieder her. Ein Pass von der Grundlinie vor das Köthener Tor fand dort einen Abnehmer, der Keeper Denny Kröger überwinden konnte.  Auf beiden Seiten wurden wenig sehenswerte Chancen zugelassen.  Martin Müller erkämpfte sich den Ball in der eigenen Hälfte und stürmte in der 16. Spielminute über das Spielfeld, um für seine Mannschaft den Ausgleichstreffer zu erzielen. Während der SV Motor Meerane eine Strafecke nicht nutzen konnte, erspielten sich die Gastgeber zwei gute Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Der Erfolg blieb aus. Die Sachsen platzierten zunächst einen Pfostenschuss und trafen zwei Minuten später zum 2:3. Trotz weiterer Torchancen blieb dies auch der Stand zur Halbzeitpause. 

Nach dem Seitenwechsel ließ sich der CHC 02 nicht lange bitten. Die Strafecke in der 31. Spielminute nutzte Nils Helling zum 3:3. Die Gäste aus Meerane blieben aufmerksam bei der Sache, hatten einen gestandenen Verteidiger im Kader und nutzten Ballverluste der Köthener. Ein erfolgreicher Torschuss blieb ihnen verwehrt. Den nächsten Treffer erzielte erneut Nils Helling, der in der 38. Spielminute die dritte Strafecke für den CHC 02 verwandelte – 4:3. Lucas Buschmann hatte bereits eine Minute später die Gelegenheit, die Führung weiter auszubauen. Es waren die Gäste, die in der 40. Spielminute den nächsten Treffer  auf dem Schläger hatten – 4:4. Doch der Spielstand war nicht von Dauer. Paul Jüdicke, der bereits zwei Möglichkeiten verstreichen ließ, brachte seine Mannschaft mit Ruhe und einem Rückhandschuss wieder in Führung. Die Nickligkeiten unter den Spielern nahmen zu und Meerane spielte kurze Zeit in Unterzahl. In der 45. Spielminute erzielte der SV Motor Meerane dann den Ausgleichstreffer – 5:5. Das Spielgeschehen wurde nun etwas hitziger – beide Mannschaften wollten die 3 Punkte mitnehmen. Denny Kröger im Tor des CHC 02 hielt bei einer erneuten Strafecke der Gäste seine Mannschaft im Spiel. Auf der gegnerischen Seite gab es auch kein Erfolgserlebnis. Eine gute Hereingabe in den Schusskreis der Sachsen fand keinen Abnehmer und die von Eric Kraus erspielte Strafecke landete an der Latte. In der 56. Spielminute wehrte erneut Denny Kröger einen Torschuss der Gäste ab – eine sehenswerte Parade. Den Schlusspunkt des Spiels setzte dann der CHC 02. Nils Helling nutzte in der 60. Spielminute das Zuspiel von Martin Müller und traf zum 6:5 – dem Endergebnis der Partie.

Endstand:    6:5  Cöthener HC 02 gegen SV Motor Meerane

Für den CHC 02 spielten: Matthias Hinsche, Johannes Koch (1), Clemens Kummer, Martin Müller (1), Paul Jüdicke (1), Denny Kröger (TW), Julius Rosenkranz, Lucas Buschmann, Eric Kraus, Nils Helling (3), Dominik Mayer