Zur besten Mittagszeit trafen heute in der Sparkassenarena unsere Jugend B Jungs auf einen altbekannten Freund und Gegner, den SSC Jena.

Dass das Spiel nicht leicht wird, war im Vorfeld klar. Erschwerend kam am heutigen Tag dazu, dass bei vielen CHC- Spielern die Nachwehen ausgiebiger Jugendweihepartys der Nacht zuvor noch sichtbar waren.

 Diesem Umstand spürten unsere Gäste und begannen ihr Spiel sehr druckvoll.

In der 3. Spielminute war die erste große Chance für Jena da. Der Ball flog nur knapp am Köthener Gehäuse vorbei. Es folgte ein Schlagabtausch auf beiden Seiten. So standen Frederick und auch Mark vorm gegnerischen Tor, konnten aber ihre Schüsse nicht platzieren. Danach geht Mark wegen Meckern vom Platz. Das Spiel wird hektischer. Köthens Trainer Dirk erhält ebenfalls eine gelbe Karte und Jena eine Ecke zugesprochen. Diese konnte geklärt werden.

Jena lies sich nicht beeindrucken. Man merkte der Mannschaft an, dass sie nicht zum Zuschauen aus Jena angereist waren. In der Phase der Überlegenheit erzielte Jena das erste Tor. Beide Teams hatten weiter ihre Chancen. Auf Köthener Seite wurden zahlreiche Eckenmöglichkeiten vergeben. In der 26. Spielminute gelang dann doch aus einer Ecke heraus der Ausgleich. Da Jena es besser verstand, Kombinationen und gute Pässe bis zum Schusskreis zu kreieren, erzielten sie kurz vor der Pause die erneute Führung. Zur zweiten Halbzeit kam der CHC 02 mit mehr Elan und Biss auf den Platz zurück. Ballbesitz und Feldüberlegenheit zu großen Anteilen waren die Folge. Nur ein Tor wollte nicht fallen. Auch Jena hatte noch klare Chancen. Die Keeper auf beiden Seiten konnten sich mehrfach auszeichnen. In der 52. Minute konnte Köthen erneut ausgleichen. Man merkte, das die beiden führenden Teams der MHV-Runde gegeneinander auf dem Platz standen. Das Spiel wurde ruppiger, weitere Strafzeiten waren die Folge. Jena wie auch Köthen hatten das Siegtor auf dem Schläger. Nachdem ein Treffer von Mark Kopper nicht anerkannt wurde, gelang Malte Carlson kurz vor Spielschluss nach Zuspiel von Simon Sonnabend der Siegtreffer. Endstand 3:2 für den CHC 02.

Ein sehr schmeichelhafter Sieg.

 Für den CHC 02 im Einsatz: Jonte Kühnert, Frederick Thiede, Simon Sonnabend, Jan-Hendrik Vogel, Karl Rosenkranz, Kilian Ducke, Marius Fischer, Malte Carlson, Mark Kopper, Julius Rosenkranz, Felix Henze, Lukas Jüdicke, Jann Kallenbach, Max Chwoika (TW) und Oskar Loos (TW) IMG 20170521 WA0009