Jugend B männlich

1. Reihe von links: Max Schirrmeister (TW), Max Chwoika (TW), Oskar Loos (TW)

2. Reihe von links: Jakob Sonnabend, Killian Ducke, Malte Carlson, Lukas Jüdicke, Marius Fischer, Jonte Kühnert, Felix Henze, Markus Kaufmann

3. Reihe von links: Jona Martens, Simon Sonnabend,Martin Papendick, Karl Rosenkranz, Jann Kallenbach (C), Frederick Thiede, Florian Rosenkranz, Toni Bhui,

4. Reihe von links: Jannis Wilke (Schiedsrichter), Luca Noth, Diego Dietz, Florian Bariszlovich, Ben Dolge

5. Reihe von links: Roman Schönemann (Schiedsrichter) , Paul Jüdicke (Co-Trainer) und Cheftrainer Dirk Richter

nicht auf dem Bild: Peter Chwoika (Betreuer) 

TRAINER

Dirk Richter

Peter Chwoika (Betreuer)

Paul Jüdicke (Co-Trainer)

 

TRAINING

Montag  19:00–20:30 Uhr  Sporthalle Hahnemannschule
Donnerstag 19:30–20:30 Uhr Sporthalle Hahnemannschule

 

TABELLE

Die aktuelle Spielergebnisse sowie die Tabelle können hier eingesehen werden.


 

Guter Saisonauftakt

mjb 2018 1024

Am Samstag eröffnete die männliche Jugend B vor heimischen Publikum ihre Punktspielsaison.

Gleich im ersten Spiel des Tages mussten beide Köthener Mannschaften gegen einander antreten.

Dieses Match gewann Köthen I mit 6:1.

Mannschaft II hielt sehr gut dagegen und letztendlich fehlte nur das Quäntchen Glück beim Torabschluss.

Das Fazit des Spiels: Das Ergebnis ist im Verhältnis zum Spielverlauf zu hoch ausgefallen.

 

Der Gegner im zweiten Spiel für Köthen Team I kam vom der SV Tresenwald.

Trotz der Unterlegenheit des Gegners brauchten unsere Jungs gute 6 Minuten, um ins Spiel zu finden. Dann aber zeigten Sie, sicher auch aufgrund der Unzulänglichkeiten des Gegners, schön anzuschauende und sehenswerte Spielkombinationen. Spielendstand hier war 18:0.

 

Mannschaft II kreuzte in Ihrem zweiten und letzten Spiel die Schläger gegen den SSC Jena.

Von der Spielanlage war Jena im Vorteil. Köthen hielt wie schon im ersten Spiel gut dagegen und verblüfften die Jenaer durch ein erstes Tor.

Jena konterte und erzielte den schnellen Ausgleichstreffer durch eine verwandelte Ecke.

Den durch Jena erzielten Führungstreffer konnte der CHC mit einem Eckentreffer ausgleichen. Die CHC Jungs zeigten viel Kampfgeist, der immer wieder zu Tage trat.

Jena war etwas cleverer im Torabschluss, was letztendlich zum 2:3 Endstand führte.

 

Mannschaft I: Jann Kallenbach (C), Karl Rosenkranz, Kilian Ducke, Lukas Jüdicke, Malte Carlson, Simon Sonnabend, Luca Noth, Jona Martens, Martin Papendick, Max Schirrmeister (TW) und Oskar Loos (TW),

 

Mannschaft II: Max Chwoika (TW, C), Jonte Kühnert, Felix Henze, Florian Rosenkranz, Toni Bhui, Frederick Thiede, Markus Kaufmann, Florian Bariszlovich, Diego Tietz, Ben Dolge, Marius Fischer und Jakob Sonnabend

 

Trainer: Dirk Richter, Paul Jüdicke (Co-Trainer)

Schiedsrichter: Roman Schönemann, Jannes Wilke

Die männliche Jugend B nahm am 27./28.10.2018 in Vorbereitung auf die eigene kommende Hallensaison am Maschsee-Turnier in Hannover teil.

Gastgeber war das Team vom Club Hannover 78.

In dem stark besetzten Turnier wurden folgende Ergebnisse erzielt:

 

CHC 02 – Alster Hamburg                        4:4

CHC 02 – Großflottbeck                            1:2

CHC 02 – ST Kickers Stuttgart                 1:6

CHC 02 – Schwarz Weiß Köln                  0:0

CHC 02 – Hannover 78 I                          1:2

CHC 02 – Hannover 78 II                         3:0

 

Das Fazit vom Trainer Dirk Richter nach dem Turnier: „ Spielerisch konnten wir in diesem Turnier gut mithalten. Das Manko liegt eindeutig in der mangelnden Eckenverwertung und den nicht erzielten Torabschlüssen.“

 

Für den CHC 02 im Einsatz waren:

Jann Kallenbach (C), Max Schirrmeister (TW), Max Chwoika (TW), Oskar Loos (TW),

Kilian Ducke, Karl Rosenkranz, Lukas Jüdicke, Martin Papendick, Jona Mertens, Malte Carlson, Jonte Kühnert

Trainer: Dirk Richter

Betreuer: Peter Chwoika, Paul Jüdicke

 Schiedsrichter: Jannes Wilke 

Das für den heutigen Tag angesetzte 2. Vorbereitungsturnier vor heimischen Publikum fällt auf Grund von Teilnehmerabsagen kurzfristig aus.

IMG 20181103 WA0000

AB6AA55A D5BF 4D6F A29C FAE3D47C7CDF

Bei besserem Wetter absolvierte unsere männliche Jugend B vergangenes Wochenende ihre beiden Spiele gegen weitere Teams aus Berlin.

Am Samstag mussten Sie gegen den Berliner HC personalgeschwächt antreten. So unterstützten die Torhüter Max Chwoika und Max Schirrmeister ihre Mannschaft auf dem Feld und spielten mal ohne Panzerung.

Ziel dieses Spiels war eine gute Abwehr zu formieren um nicht zu hoch zu verlieren. Dieses gelang unseren Jungs recht gut und man konnte die Berliner um ihren Couch Martin Zwicker das ein oder andere mal mit dieser Strategie zur Verzweiflung bringen.

Am Ende stand ein 0:7 zu Buche. Trotz dieses Ergebnisses gab es von den Köthener Eltern und Zuschauer Applaus für das kämpferische und ansehnliche Spiel.

Sonntags war mit Blau Weiß Berlin der Drittplatzierte der Berlinrunde zu Gast in der Sparkassenarena. Dieses Mal war Max Chwoika im Tor und Oskar Loos sowie Max Schirrmeister unterstützen ihr Team auf dem Spielfeld. Das letzte Spiel dieser ostdeutschen Meisterschaft wurde auf Augenhöhe ausgespielt und konnte mit 4:1 gewonnen werden.

Die zwei Erstplatzierten dieser Meisterschaft fahren kommendes Wochenende zu weiteren Zwischenrunden für die deutschen Meisterschaft nach Hamburg bzw. Mannheim.

Für unsere Jungs beginnt in gut 3 Wochen mit einem Vorbereitungsturnier in Hannover die letzte gemeinsame Hallensaison. Jungs, wir wünschen Euch dafür viel Spaß und sportliche Erfolge.

 

An diesem Wochenende im Einsatz: Jann Kallenbach (C), Simon Sonnabend, Malte Carlson, Toni Bhui, Karl Rosenkranz, Killian Ducke, Frederick Thiede, Luca Noth, Lukas Jüdicke, Max Chwoika, Max Schirrmeister und Oskar Loos

Jonte Kühnert spielte Sonntag

 Gute Besserung an Johann Schmetzko, der sich beim Mittwochspiel verletzte.

Heute absolvierte unsere männliche Jugend B in der Sparkassenarena bei stürmischem und regnerischem Wetter ihr erstes Spiel um die ostdeutsche Meisterschaft gegen den Berliner SC.  Die Gäste fanden besser ins Spiel und gingen früh mit 0:1 in Führung. Die Berliner spielten druckvoller, die Köthener taten sich dagegen schwer und fanden schlecht ins Spiel.

Bei Halbzeitpfiff stand es 0:2. Bis dahin waren die Gäste dem dritten Tor näher als unsere Jungs dem ersten richtigen Torschuss.

 Nach der Pause kam Köthen besser ins Spiel und erarbeitete sich Torchancen.

Einen für den CHC 02 zugesprochenen 7 Meter verwandelte Simon Sonnabend zum 1:2 Anschlusstreffer. Direkt danach nahm der Berliner Trainer eine Auszeit. Diese bremste den sich sofort zeigenden Köthener Elan, tat den Berlinern im Umkehrschluss gut, denn sofort fiel durch eine Standardsituation das nächste Tor zum 1:3.

Köthen hatte noch etliche Chancen auf dem Schläger, war aber im Torabschluss zu zögerlich.

Schade.  Das nächste Spiel findet am Samstag um 14:00 Uhr in der Sparkassenarena statt. Gegner wird dann der BHC sein.

 

Für den CHC 02 traten an: Jann Kallenbach (C), Simon Sonnabend, Karl Rosenkranz, Max Chwoika, Felix Henze, Jona Mertens, Lukas Jüdicke, Killian Ducke, Johann Schmezko, Luca Noth, Malte Carlson, Frederick Thiede, Max Schirrmeister (TW) und Oskar Loos (TW)

 

Trainerteam: Dirk Richter, Peter Chwoika, Paul Jüdicke und Jannes Wilke

IMG 20181003 WA0002

Der Cöthener Hockeyclub ist Ausrichter der diesjährigen ostdeutschen Meisterschaft auf dem Feld.

Da aber durch den Rückzug der zweit- bzw. drittplatzierten Mannschaft Mitteldeutschlands eine dritte Berliner Mannschaft nachnominiert worden ist, werden dieses mal die reinen Berliner Derbys in Berlin ausgetragen.

Folgende Spielpartien sind in der Sparkassenarena angesetzt:

03.10.2018 15:00 Uhr CHC 02 – Berliner SC

06.10.2018 14:00 Uhr CHC 02 – Berliner HC

07.10.2018 12:00 Uhr CHC 02 – TC Blau Weiss

 

Die zwei Erstplatzierten dieser Meisterschaft qualifizieren sich für eine der Zwischenrunden zur Deutschen Meisterschaft. Diese Zwischenrunden werden unter anderen am 13./14.10. 2018 in Hamburg bzw. Mannheim ausgespielt.

Wünschen wir uns spannende und faire Spiele.

108 20110501

Am zeitigen Sonntag reiste unsere männliche Jugend B zum SSC Jena.

Das Ermitteln des Mitteldeutschen Hockeymeisters stand auf der Tagesordnung.

Dieses letzte Spiel wurde auf Augenhöhe geführt und konnte durch unsere Jungs mit 1:3 gewonnen werden.

Somit erkämpfte sich unsere mJB mit einem Torverhältnis von 70:4 den erneuten MHV-Meistertitel.

Der Cöthener Hockeyclub gratuliert recht herzlich zur erfolgreichen Titelverteidigung.

In gut 2 Wochen wird der CHC 02 Ausrichter der ostdeutschen Meisterschaft sein.

Da mit dem SSC Jena als zweitplatzierte Mannschaft ebenso wie das drittplatzierte Team der ESV Dresden seine Startplätze abgetreten haben, werden unsere CHC 02 Jungs nun gegen 3 Berliner Mannschaften antreten müssen.

Das erste Spiel wird bereits am 03.10. ausgetragen. Die Uhrzeit wird noch bekannt gegeben.

 

Ein besonderer Dank geht an Co-Trainer Peter Chwoika, der die Spieler Lukas Jüdicke und Oskar Loos im Anschluss an das Spiel mit dem Auto von Jena nach Berlin brachte.

Dort wird diese Woche das Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ ausgerichtet. Beide vertreten mit anderen Spielern des Ludwigsgymnasiums das Bundesland Sachsen-Anhalt.

IMG 20180923 WA0043