Dritter Punktspieltag der Knaben B in Leipzig

B Knaben

Am heutigen Sonntag ging es für unsere B-Knaben zum HCLG nach Leipzig. Der 3. Spieltag sollte ganz im Zeichen des Spiels CHC1-CHC2 stehen. Beide Mannschaften standen bisher ungeschlagen an der Tabellenspitze. Dementsprechend aufgeregt ging es in die ersten Spielminuten. Mannschaft 1 agierte aber mit deutlich mehr Druck vor dem gegnerischen Tor. Mehre Torschüsse und auch Ecken fanden aber nicht den Weg ins Tor. Immer wieder baute Mannschaft 1 das Spiel neu auf. Nach einem Pass von Max Walter war es Linus Günter, der goldrichtig stand und zum 1:0 einlochte. Mannschaft 2 kämpfte, fand aber nicht richtig ins Spiel. Mit dem 1:0 ging es dann auch in die Halbzeitpause. Auch die zweite Hälfte begann mit sehr viel Druck seitens Mannschaft 1. Max Walter traf zum 2:0, Maximilian Streuber zum 3:0. Jetzt kam Mannschaft 2 aber deutlich besser ins Spiel. Niels Müller verkürzte zum 1:3, Sam Kujau gelang kurz darauf der Anschlusstreffer zum 2:3, dem Endstand dieser Partie. 

Im 2. Spiel traf Mannschaft 1 auf Meerane. Etwas müde wirkend begannen unsere Jungs die Partie. Dean Kujau nutzte dann aber seine Chance zum Torschuss und traf zum 1:0. Durch eine Gemeinschaftsleistung von Levin Schreck und Levin Stelter gelang das 2:0. Im weiteren Spielverlauf konnte Torhüter Alexander Wolf einen Meeraner Angriff vereiteln. Für den Halbzeitstand von 3:0 sorgte Fynn Klesel mit einem Schuss aus dem Rückraum. Die zweite Halbzeit begann wieder mit einigen guten, aber nicht mit Erfolg belohnten Chancen für Köthen. Levin Stelter konnte nach einer Ecke (Operation Pinguin) zum 4:0 erhöhen. Nach Hereingabe von Fynn Klesel, passte Maximilian Streuber auf Max Walter, der für den 5. Treffer sorgte. Das 6. Tor schoss erneut Linus Günter. Jetzt spielten sich unsere Jungs in einen kleinen Rausch. Viele Chancen auf Köthens Seite waren das Ergebnis. Nicht alle fanden den Weg ins Tor. Ein Traumpass von Dean Kujau auf Max Walter verschaffte den 7. und letzten Treffer dieses Spiels.

Gegner von Mannschaft 2 im zweiten Spiel waren die Leipziger vom ATV. Mannschaft 2, die heute ohne Auswechselspieler auskommen musste, wirkte zunächst recht müde und teilweise auch etwas unorganisiert. Sam Kujau traf zum befreienden 1:0, Justin Reichert über den langen Pfosten zum 2:0. Nach Strafecke erhöhte Sam Kujau per Direktschuss zum Halbzeitstand von 3:0. Auch die zweite Halbzeit ging schleppend weiter. Ein Tor gelang keiner Mannschaft mehr, so dass das Endergebnis von 3:0 als echter Arbeitssieg zu Buche steht. 

Mannschaft I:

Robin Peters (TW in Spiel 1), Alexander Wolf (TW in Spiel 2), Ben Stummer, Tizian Wagner, Fynn Klesel, Levin Stelter, Jakob Sonnabend, Maximilian Streuber, Levin Schreck, Dean Kujau, Max Walter, Linus Günter 

Mannschaft II:

Ken Kujau (TW), Anton Hoffmann, Nils Lehmann, Luca Mühl, Diego Tietz, Manuel Kießling, Sam Kujau, Niels Müller, Justin Reichert