B-Knaben eröffnen Feldsaison 2018 im benachbarten O-Burg

B Knaben Oburg

Für unsere B-Knaben ging an diesem Sonntag nun auch endlich der Punktspielbetrieb in der Mitteldeutschen Meisterrunde auf dem Feld los. Viel vorgenommen haben sich die CHCler auch in dieser Saison wieder. In der Staffel-Phase erwarteten unsere Jungs nun also zunächst Spiele gegen den Erfurter HC, den Osternienburger HC, den SSC Jena und Vimaria Weimar.

Erfreulicherweise mussten die Jungs heute mal nicht sonderlich weit anreisen, denn der Austragungsort des ersten Spieltages war Osternienburg. Die direkten Gegner der CHC-Jungs kamen an diesem Auftakt-Spieltag aber ausschließlich aus Thüringen.

Im ersten Spiel des Tages stand den Köthenern somit erstmal die Mannschaft vom SSC Jena gegenüber. Nach nur wenigen Sekunden konnte Anton den ersten Treffer erzielen. Angriffslustig und spielbestimmend setzte sich das Spiel fort. Köthen erarbeitete sich weitere Chancen. Von der Mittellinie aus, mehrere Gegenspieler ausspielend, gelang Niels der 2:0 Führungstreffer.

Die zweite Hälfte gestaltete sich sehr zäh. Zwar konnte Niels noch ein weiteres Tor erzielen, Köthen tat sich aber schwer im Spielaufbau, verlor zu viele Zweikämpfe und konnte Chancen nicht nutzen, sodass Jena zunehmend besser ins Spiel kam. Jedoch blieb es beim Endstand von 3:0.

Die Jungs vom Erfurter HC waren Gegner im zweiten Spiel. Schnell konnte Maximilian den ersten Treffer erzielen, Luca traf zum 2:0, Levin St. netzte nach Vorlage von Maximilian zum 3:0 ein. Die Angriffswelle lief weiter auf das Erfurter Tor zu. Anton P. traf mit seinem Schuss auf das Tor die Latte, Maximilian nutzte den Abpraller, um den Ball quasi ins Tor zu jonglieren. Levin Sch. traf zum Halbzeitstand von 5:0.

Zu Beginn der zweiten Hälfte erhielt Köthen gleich eine Ecke zugesprochen, die Tizian eiskalt im Tor versenkte. Für das 7. Tor war wieder Niels verantwortlich. Nach einem Zuspiel von Anton H. auf Maximilian passte dieser auf Niels... Tor. Auch das 8:0 schoss Niels. Levin Sch. stand bereit, um zum 9:0 zu treffen. Niels war es wieder, der das 10. und für heute letzte Tor machte.

Beide Ergebnisse passen, so richtig zufrieden schienen die Trainer aber dennoch nicht. Jungs, also weiter ackern.

Für den CHC02 spielten heute:

Robin Peters (TW), Alexander Wolf (TW), Fynn Klesel, Nils Lehmann, Tizian Wagner, Ben Stummer, Anton Hoffmann, Anton Peterka, Luca Mühl, Ben Siemke, Levin Stelter, Levin Schreck, Niels Müller, Florian Zinner und Maximilian Streuber