Drucken
Kategorie: Knaben B

Unsere neuformierte B-Knabenmannschaft reiste zu ihrem ersten Punktspiel der laufenden Feldsaison nach Weimar. Naturrasenspiel war angesagt. Für die Hälfte der Mannschaft gab es zusätzlich gleich zwei Premieren. Und zwar das Spiel auf dem Dreiviertel-Feld sowie das für oder gegen die Mannschaft Verhängen von Strafecken. 

Davon völlig unbeeindruckt starteten die Jungs in ihr erstes Spiel gegen Erfurt. Die Verteidigung um Felix, Kilian und Ali stand souverän, die Bälle konnten geschickt von Levin über die Läufer Johannes und Florian nach vorn auf die Stürmer Max und Mo verteilt werden, sodass die Köthener bereits zur Halbzeit mit 2:0 in Führung lagen. In der zweiten Hälfte gelang Nachwuchs-Stürmer Mo nach Pass von Max sein erstes B-Knaben-Tor. Mit dem 4. Treffer konnten unsere Jungs ihren ersten Eckenerfolg verbuchen. Levin lochte nach Hereingabe von Max eiskalt im Tor ein. Carl tauchte ebenso gefährlich wie Jonathan im Erfurter Schusskreiss auf, leider blieben diese Versuche noch ohne Torerfolg. Kurz vor Spielende sorgten kleine Unkonzentriertheiten für zwei Erfurter Torerfolge zum Endstand von 4:2.

Damit gelang dem Team um Trainer Wulf Müller ein erfolgreicher Einstieg in diese Mitteldeutsche Meisterschaftsrunde. 

Die Gastgeber aus Weimar waren Gegner im zweiten Spiel des Tages. Auch hier ließen unsere B-Knaben nichts anbrennen, dominierten das Spiel von Beginn an. Ein 5:0-Erfolg stand am Ende zu Buche. Hier war es letztendlich zwei sehenswerten Paraden unseres Torhüters Stocki zu verdanken, dass dieses Spiel ohne Gegentor endete.  

Glückwunsch, Jungs!

Für den CHC02: spielten: Moritz Stockmann (TW), Levin Stelter (2), Maximilian Streuber (6), Felix Frühauf, Johannes Malchin, Florian Zinner, Kilian Ulrich, Carl Schmidt, Jonathan Todte, Moritz Hoffmann (1) und Alexander Streuber

388E1B16 FB66 4EE9 AF02 4ABA0495E120