Knaben B

 

TRAINING

Dienstag 17:00–18:45 Uhr, Ort: Völkerfreundschaft
Donnerstag 17:15–18:30 Uhr, Ort: Hahnemann-Schule

 

TRAINER

Raik Bädelt

Rene Wagner

Manuela Tietz

TABELLE

Die aktuelle Spielergebnisse sowie die Tabelle können hier eingesehen werden.


 

Dritter Punktspieltag der Knaben B in Leipzig

B Knaben

Am heutigen Sonntag ging es für unsere B-Knaben zum HCLG nach Leipzig. Der 3. Spieltag sollte ganz im Zeichen des Spiels CHC1-CHC2 stehen. Beide Mannschaften standen bisher ungeschlagen an der Tabellenspitze. Dementsprechend aufgeregt ging es in die ersten Spielminuten. Mannschaft 1 agierte aber mit deutlich mehr Druck vor dem gegnerischen Tor. Mehre Torschüsse und auch Ecken fanden aber nicht den Weg ins Tor. Immer wieder baute Mannschaft 1 das Spiel neu auf. Nach einem Pass von Max Walter war es Linus Günter, der goldrichtig stand und zum 1:0 einlochte. Mannschaft 2 kämpfte, fand aber nicht richtig ins Spiel. Mit dem 1:0 ging es dann auch in die Halbzeitpause. Auch die zweite Hälfte begann mit sehr viel Druck seitens Mannschaft 1. Max Walter traf zum 2:0, Maximilian Streuber zum 3:0. Jetzt kam Mannschaft 2 aber deutlich besser ins Spiel. Niels Müller verkürzte zum 1:3, Sam Kujau gelang kurz darauf der Anschlusstreffer zum 2:3, dem Endstand dieser Partie. 

Im 2. Spiel traf Mannschaft 1 auf Meerane. Etwas müde wirkend begannen unsere Jungs die Partie. Dean Kujau nutzte dann aber seine Chance zum Torschuss und traf zum 1:0. Durch eine Gemeinschaftsleistung von Levin Schreck und Levin Stelter gelang das 2:0. Im weiteren Spielverlauf konnte Torhüter Alexander Wolf einen Meeraner Angriff vereiteln. Für den Halbzeitstand von 3:0 sorgte Fynn Klesel mit einem Schuss aus dem Rückraum. Die zweite Halbzeit begann wieder mit einigen guten, aber nicht mit Erfolg belohnten Chancen für Köthen. Levin Stelter konnte nach einer Ecke (Operation Pinguin) zum 4:0 erhöhen. Nach Hereingabe von Fynn Klesel, passte Maximilian Streuber auf Max Walter, der für den 5. Treffer sorgte. Das 6. Tor schoss erneut Linus Günter. Jetzt spielten sich unsere Jungs in einen kleinen Rausch. Viele Chancen auf Köthens Seite waren das Ergebnis. Nicht alle fanden den Weg ins Tor. Ein Traumpass von Dean Kujau auf Max Walter verschaffte den 7. und letzten Treffer dieses Spiels.

Gegner von Mannschaft 2 im zweiten Spiel waren die Leipziger vom ATV. Mannschaft 2, die heute ohne Auswechselspieler auskommen musste, wirkte zunächst recht müde und teilweise auch etwas unorganisiert. Sam Kujau traf zum befreienden 1:0, Justin Reichert über den langen Pfosten zum 2:0. Nach Strafecke erhöhte Sam Kujau per Direktschuss zum Halbzeitstand von 3:0. Auch die zweite Halbzeit ging schleppend weiter. Ein Tor gelang keiner Mannschaft mehr, so dass das Endergebnis von 3:0 als echter Arbeitssieg zu Buche steht. 

Mannschaft I:

Robin Peters (TW in Spiel 1), Alexander Wolf (TW in Spiel 2), Ben Stummer, Tizian Wagner, Fynn Klesel, Levin Stelter, Jakob Sonnabend, Maximilian Streuber, Levin Schreck, Dean Kujau, Max Walter, Linus Günter 

Mannschaft II:

Ken Kujau (TW), Anton Hoffmann, Nils Lehmann, Luca Mühl, Diego Tietz, Manuel Kießling, Sam Kujau, Niels Müller, Justin Reichert

IMG 20170813 WA0007Mit jeweils 6-Punkte-Ausbeute zurück aus Jena

Pünktlich um 7.30 Uhr ging es am 13.08.2017 für unsere B-Knaben zum 2. Punktspieltag nach Jena. Im Dauerregen traf Mannschaft I im ersten Spiel auf den Gastgeber aus Jena. Vom Regen ließen sich unsere Jungs aber erst einmal nicht beirren. Allein 5 Tore fielen in der 1. Halbzeit. Für die Tore sorgten Dean Kujau, gleich 2 mal nach Ecken, Maximilian Streuber, Max Walter und Jakob Sonnabend. In der 2. Halbzeit ging es etwas ruhiger zur Sache. Ein Treffer von Maximilian Streuber führte zum Endstand von 6:0. 

Auch Mannschaft II blieb in ihrem ersten Spiel nicht vom Regen verschont. Gegen die Leipziger vom HCLG sorgte Anton Peterka schnell für die 1:0-Führung. Durch Tore von Sam Kujau, Niels Müller und Manuel Kießling konnten die Jungs mit einem recht beruhigenden Halbzeitstand von 4:0 in die Pause gehen. 

Nach der Pause sorgte Sam Kujau schnell für das 5. Tor, nach Ecke von Luca Mühl war es auch wieder Ken, der zum 6:0 traf. Niels Müller versenkte nach sehenswertem Alleingang zum 7:0, und kurze Zeit später lochte er auch zum 8:0 ein. Kapitän Sam Kujau sorgte mit drei weiteren Treffern für den Zwischenstand von 11:0. Niels Müller und Anton Hoffmann trafen zum verdienten Endstand von 13:0.

Im jeweils zweiten Spiel des Tages trafen beide Mannschaften auf die Jungs aus Dresden. Zuerst war Mannschaft I dran, jetzt auch im Trockenen und sogar mit Sonnenschein. 

Die bisher ebenso ungeschlagenen Dresdner zeigten von Anfang an, dass sie hochmotiviert und mit großen Zielen auf das Spielfeld getreten sind. Durch eine Unachtsamkeit unserer Verteidigung konnten die Dresdner dann auch mit 1:0 in Führung gehen. Nach einer Glanzparade von Robin Peters, der sich den Torhüterposten mit Alexander Wolf teilte, konnte das 2:0 verhindern. So ging es leicht niedergeschlagen in die Halbzeitpause. 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte Levin Schreck seine Chance allein vor dem gegnerischen Tor zunächst nicht nutzen. Aber nach einem neuen Angriff, aufgebaut von Jakob Sonnabend, über Max Walter, der wiederum auf Levin Schreck passte, konnte endlich das langersehnte 1:1 erzielt werden. Und dann war es Tizian Wagner mit einem beherzten Schuss vom äußersten Rand des Schusskreises, der den befreienden Führungs- und damit gleichzeitig Siegtreffer zum 2:1 erzielte.

Klasse, Mannschaft I, dass ihr euch mit Moral und Kampfgeist zurück ins Spiel gekämpft habt. 

Sensibilisiert für die Stärke der Dresdner betrat Mannschaft II das Spielfeld. In der ersten Spielminute versenkte Luca Mühl den Ball im Tor. Aber die Dresdner blieben hellwach und konnten kurze Zeit später eine Lücke in der Verteidigung zum 1:1 nutzen. Sam Kujau traf zum 2:1. In einem Spiel auf Augenhöhe ging es im weiteren Spielverlauf hin und her. Sam Kujau war dann der glückliche Schütze zum 3:1 und 4:1. Aber durch eine weitere Nachlässigkeit konnten die Dresdner zum Ende von Halbzeit eins noch auf 2:4 verkürzen. 

In der zweiten Halbzeit war es wieder Sam Kujau, der den Ball im Tor zum 5:2 platzieren konnte. Mit dem 6. und letzten Treffer des Spieles konnte sich Justin Reichert in die Liste der Torschützen einreihen. 

Glückwunsch auch an Mannschaft II. Mit konstanter Teamleistung habt ihr euch den Sieg verdient.

Erneut mit jeweils 6 Punkten konnten beide Mannschaften, bisher ungeschlagen, die Heimreise antreten.

Ganz besonders spannend wird der nächste Punktspieltag, denn an diesem werden beide Teams gegeneinander antreten müssen.

Mannschaft I: Robin Peters (TW in Spiel 2), Alexander Wolf (TW in Spiel 1), Ben Stummer, Tizian Wagner, Fynn Klesel, Levin Stelter, Jakob Sonnabend, Maximilian Streuber, Levin Schreck, Dean Kujau, Max Walter, Linus Günter 

Mannschaft II: Ken Kujau (TW), Anton Hoffmann, Nils Lehmann, Anton Peterka, Luca Mühl, Diego Tietz, Manuel Kießling, Sam Kujau, Niels Müller, Justin Reichert, Ben Siemke

 

 

Knaben B  - Gelungener Start in die Punktspiel-Feldsaison - Vier Siege standen zu Buche

B Knaben

Am vergangenen Sonntag ging die aktuelle Feldsaison der MHV-Runde dann endlich auch für unsere B-Knaben los. Mit einem Kader von insgesamt 23 Spielern war es den Trainern Renè Wagner und Raik Bädelt sowie Manuela Tietz sogar möglich zwei augenscheinlich gleich starke Mannschaften ins Rennen schicken. Für die beiden neu geordneten Teams hieß das also erst mal zu einer Mannschaft zusammen zu wachsen. 

Für Mannschaft I hieß der erste Gegner ATV Leipzig. Zwar spielte sich die Partie zunächst komplett in der Leipziger Hälfte ab, aber unsere Jungs wirkten sehr unsicher. Ein Nachsetzer von Levin Stelter führte aber zur befreienden 1:0-Führung. Im weiteren Spielverlauf gab es noch weitere Chancen für Köthen, die aber nicht zum Erfolg führten. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit gelang durch Max Walter aber doch noch das 2. Tor.

Die zweite Hälfte war im Grunde eine Fortsetzung der ersten. Nach kurzer Ecke konnte Dean Kujau auf 3:0 erhöhen und Jakob Sonnabend schoss Tor Nummer 4:0. Kurz vor Ende konnten die Leipziger durch einen abgefälschten Ball das Ergebnis auf 4:1 korrigieren. 

Auch im zweiten Spiel trafen unsere Jungs auf eine Mannschaft aus Leipzig. Gegen den HCLG erzielte der CHC 02 durch Max Walter ein schnelles Tor. Im Gegenzug konterten die Leipziger umgehend zum 1:1. Erneut war es aber Max Walter, der über links zur 2:1-Führung einlochte. Maximilian Streuber sorgte für das 3:1. Ein Pass von Maximilian über rechts auf Linus Günther, der am langen Pfosten bereitstand, versenkte zum 4:1. Und wieder war es dann Maximilian Streuber, der zum 5:1 Halbzeitstand traf. 

Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit war es Dean Kujau, der nach Ecke von Levin Stelter per Schlenzer zum 6:1 erhöhte. Max Walter traf dann noch mal zum Endstand von 7:1.

Auf die Jenaer Mannschaft trafen die Jungs aus Team II in ihrem ersten Spiel. Luca Mühl konnte recht schnell das 1:0 erzielen, Manuel Kießling stand dann genau richtig am Pfosten, um  auf den 2:0 Halbzeitstand zu erhöhen.

Ein Tor von Niels Müller und eins von Sam Kujau kurz vor Abpfiff brachte das Endergebnis von 4:0.

Im letzten Spiel des Tages standen sich der CHC (2.Mannschaft) und der SV Motor Meerane gegenüber. Schnell sorgte ein Treffer von Sam Kujau für das erste Tor. Danach verlief das Spiel etwas zäh. Die Aktionen wechselten von einer Spielfeldhälfte in die andere. Sam Kujau erhöhte dann aber doch auf 2:0. Kurz darauf sorgte Niels Müller für das 3:0, 4:0 und 5:0. Dies war dann auch der Halbzeitstand. 

Die zweite Halbzeit begann mit einem Tor von Sam Kujau nach einem Pass von Niels Müller. Sam war es auch, der den 7. Treffer erzielte. Niels erhöhte zum 8:0. Das 9. Tor erzielte Manuel Kießling nach einem Pass von Sam Kujau. Den 10. Treffer landete dann wieder der gut aufgelegte Sam Kujau. Verteidiger Anton Hoffmann nutzte das Zuspiel von Luca Mühl dann zum 11:0. Die beiden letzten Treffer erzielte wiederum Manuel Kießling.

Im Fazit bleibt zu sagen, dass der Saisonstart zwar gelungen ist, aber sowohl die Chancenauswertung als auch das Zusammenspiel in beiden Mannschaften noch ausbaufähig ist. 

Dennoch einen herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Ergebnissen, Jungs!

Die Endergebnisse im Einzelnen sahen so aus:

  1. ATV Leipzig-ESV Dresden: 0-1
  2. SSC Jena-HCLG Leipzig: 2-0
  3. CHCI-ATV Leipzig: 4-1
  4. ESV Dresden-SV Motor Meerane: 8-1
  5. CHCII – SSC Jena: 4-0
  6. HCLG Leipzig – CHCI: 1-7
  7. SV Motor Meerane - CHCII: 0-13

Mannschaft I: Robin Peters (TW), Alexander Wolf (TW), Ben Stummer, Tizian Wagner, Fynn Klesel, Levin Stelter (1), Jacob Sonnabend (1), Maximilian Streuber (2), Levin Schreck, Dean Kujau (2), Max Walter (4), Linus Günter (1)

Mannschaft II: Ken Kujau (TW), Anton Hoffmann (1), Nils Lehmann, Anton Peterka, Luca Mühl (1), Diego Tietz, Manuel Kießling (5), Sam Kujau (5), Niels Müller (5), Justin Reichert, Ben Siemke

 

 BERICHT VON SANDY KUJAU

An diesem Wochenende fand unser 21.traditionelles Wuselturnier statt.

Das Wetter war super und die Gäste waren bei bester Laune!

Für den CHC02 starteten 3Knaben B Mannschaften.

Mannschaft II begann am Samstag als Gruppenerster und absolvierte tolle Spiele.

Gegen Jena gewannen sie mit 4:0, gegen unsere II Mannschaft erzielte man ein 1:0, HCLG wurde mit einem 2:0 besiegt und gegen MTV wieder ein 4:0 Sieg. Nun ging es als Gruppenführer am Sonntag weiter im Halbfinale gegen Hannover78. Nach regulärer Spielzeit musste die Entscheidung per Penaltyschießen ausgetragen werden. Ein 2:4 am Ende für Hannover78. Doch das Spiel um Platz 3 gegen HCLG souverän 5:0 gewonnen!!!

TOLLE LEISTUNG JUNGS!

Aufstellung CHC II: (TW) Ken Kujau, Anton Peterka, Tizian Wagner, Anton Hoffmann, Robin Peters, Levin Stelter, Niels Müller, Maxi Streuber

Mannschaft III spielte Samstag gegen Mannschaften

wie: CHCII 1:0 verloren

Jena 0:0 Endstand HCLG 1:0 verloren und

MTV Braunschweig 0:1 gewonnen ->dies war das Qualifizierungsspiel um Platz 5 am

Sonntag.

Das Spiel um Platz 5 gegen Jena ging leider für die III Mannschaft verloren!

Somit erreichte unsere jüngste Mannschaft einen TOLLEN 6.PLATZ!!!!

Ein großes Kompliment an euch!!! Ihr seid spitze!!! Jung, frech, dynamisch seid ihr den „großen“ entgegengetreten.

WEITER SO JUNGS!!!

Aufstellung CHCIII: (TW) Robin Peters, Fynn Klesel, Alexander Wolf, Nils Lehmann, Ben Siemke, Manuel Kießling, Ben Stummer, Levin Schreck, Luca Mühl

Unsere Mannschaft I der Knaben B musste sich lange gedulden bis sie endlich auf den Platz konnten. In der ersten Partie traf man auf ATV und konnte das Spiel 5:0 für sich entscheiden. Im zweiten Spiel wurde gegen SV Meerane angepfiffen und die CHC Jungs schossen in dieser kurzen Zeit 12 Tore, der höchste Sieg beim Wuselturnier. Meerane kämpfte, doch es blieb beim Endstand von 12:0. Die dritte Partie ging gegen Hannover 78. Es war ein spannendes Spiel auf Augenhöhe und endete letztendlich 0:0. Somit zog Mannschaft I ins Halbfinale ein, als erster ihrer Gruppe II. Im Halbfinale hieß der Gegner HCLG. Die Begegnung war für unsere Jungs anfangs etwas beschwerlich, doch konnte man am Ende einen 2:0 Sieg erringen. Nun stand das Finale bevor…

Der Gegner, entweder unsere CHC Jungs II oder Hannover 78-letzten Endes wurde es Hannover 78!!!

Es war ein packendes Spiel, jeder der beiden Mannschaften wollte gewinnen. Hannover war ein ernst zu nehmender Gegner, was man im Spielverlauf mit ansehen konnte, denn leider konnte das Spiel nicht in der regulären Spielzeit entschieden werden. Nun hieß es Daumen drücken und zittern im Penaltyschießen…

Hannover 78 verschoss einen Penalty und unser Keeper Alex konnte einen Ball mit Bravour halten! Super!!! 2 von 3 Penaltys wurden im gegnerischen Tor versenkt durch Sam Und Dean!!!

Somit stand der Sieger fest, der CHC I !!!

KOMPLIMENT JUNGS, ihr habt es euch verdient!!!

Aufstellung CHC I: (TW) Alex Wolf, Ken Kujau, Jakob Sonnabend, Sam Kujau, Max Walter, Dean Kujau, Diego Tietz, Justin Reichert, Fynn Klesel

Für unsere Mannschaft I war es der letzte Einsatz beim Wuselturnier, aber gern kommen Eltern und Kinder gern wieder als Helfer zum Backen, Verkaufen, Pfeifen.

DANKE an unser tolles WUSEL-TEAM!!!

Ihr habt alles im Griff, von der Organisation über Verpflegung bis zur Stimmung…

DANKE auch an alle Helfer, wie Kuchenbäcker- und Verkäufer, Frühstücksvorbereiter und Schiris!!!

IHR LASST DIESES TURNIER IMMER WIEDER ZU EINEM TOLLEN ERLEBNIS WERDEN!!! Macht weiter so…

 image1 2

 

 

 

Puffbohne

B-Knaben – Genialer Turnier-Sieg als Nachrücker zum Erfurter Puffbohnen-Turnier

Erst eine knappe Woche vor dem Turnier rückten unsere B-Knaben in das Startfeld des Puffbohnen-Turniers, denn überraschend wurde ein Startplatz frei. Schnell fanden sich einige begeisterte Spieler, die unbedingt in Erfurt antreten wollten. Mit drei zu 0-Siegen (4:0 gegen SSC Jena, 7:0 gegen Heiligenstadt und 3:0 gegen HC Kassel) konnten unsere Jungs den Samstag als Gruppenerster beenden.

Der Sonntag begann deutlich herausfordernder. Im Halbfinale traf man auf den EHC. In einem spannenden Spiel stand es nach Ablauf der Spielzeit 1:1. Die Entscheidung über den Finaleinzug sollte im Penalty-Schießen fallen. Unsere Jungs behielten die Nerven und konnten mit einem 3:2 Sieg vom Platz gehen. Im Finale ging es, wie bereits im letzten Jahr, gegen den HC Kassel. Mit einem 2:1 Sieg gelang den Köthener Jungs in diesem Jahr allerdings die Revanche. Glücklich und zufrieden über den Sieg trat die Mannschaft um die Wochenend-Coaches Steffen Schreck und Ronny Peters die Heimreise an.

Platzierungen:

 1.Platz: CHC 02

2. Platz: HC Kassel

3. Platz: EHC

4. Platz: Rudamina

5. Platz: SCC Jena

6. Platz: Königswusterhausen

7. Platz: PSV Chemnitz

8. Platz: Heiligenstadt

Für die B-Knaben des CHC 02 spielten:

Levin Stelter, Anton Peterka, Niels Müller, Maximilian Streuber, Max Walter, Anton Hoffmann, Robin Peters (TW), Jakob Sonnabend und Levin Schreck

20170401 175223

 

Traditionell fand am 1.Aprilwochenende unser Frühlingscup beim Cöthener Hockeyclub statt. Dass uns heute ein blauer Himmel und Sonne erwarten würde, war kein Aprilscherz, sondern war objektive Realität. Neben Mannschaften aus Hannover und aus Berlin, haben wir auch unseren Partnerclub aus Krefeld eingeladen, der mit 15 Kindern und 5 Eltern am Freitag anreiste. Die Krefelder Kinder wurden bei Gasteltern untergebracht und schlossen hier mit den Köthener Hockey-Kids schon erste Freundschaften. Bei herrlichem Sonnenschein hatten alle Kinder Spaß und ein schönes, aber doch anspruchsvolles Turnier. Neben tollen Hockey-Spielen gab es auch noch eine Stadtführung für die Hockey-Eltern aus Krefeld (ein großer Dank geht an Gundel Zwicker). Den Abend verbrachten unsere Köthener und Krefelder Jungs in der Köthener Badewelt, dort gab es neben dem Spaß auch ein leckeres Abendbrot. Danke an alle, die dieses Turnier unterstützten, danke vor allem an die Gasteltern, an die fleißigen "Verpfleger" - und vor allem auch an die Mädels von der Crepès-Bäckerei - ihr wart toll und unheimlich fleißig <3. Ein großes Dankeschön an alle Schiedsrichter um Roman Schönemann
Folgende Platzierungen sind erreicht worden:
1. Tus Lichterfelde
2. CHTC I
3. CHC I
4. Hannover 78
5. Potsdamer Sportunion
6. CHTC II
7. CHC II