Knaben C

Jahrgänge: 2009/2010

 

TRAINING

Montag

17.00 - 18:30 Uhr, Ort: Sparkassenarena

Mittwoch 17.00 - 18:30 Uhr, Ort: Sparkassenarena

 

TRAINER

Heinrich Schmidt

Jannes Wilke

 

TABELLE

Die aktuelle Spielergebnisse sowie die Tabelle können hier eingesehen werden.


Eine geschlossene Mannschaftsleistung konnten unsere C-Knaben auch wieder beim diesjährigen Wuselturnier zeigen. Mit überzeugenden Auftritten gegen den Erfurter Hockeyclub (4:0), den MTV Braunschweig (3:1) und den TSV Bemerode (7:0) sicherten sich die Jungs am Samstag den Gruppensieg. Im Halbfinale musste sich das Team von Trainer Jannes Wilke leider allerdings unglücklich der Mannschaft vom Braunschweiger THC mit 0:2 geschlagen geben. Zwar herrschte zunächst ein wenig Traurigkeit über den verpassten Finaleinzug, diese wurde jedoch schnell überwunden und die Spieler konzentrierten sich nochmal auf das noch anstehende Spiel umd Platz 3/4. Hier warteten die Leipziger vom ATV als Gegner. Durch einen 2:0-Erfolg konnten sich  die Köthener Jungs über Medaillen und einen Pokal für Platz 3 freuen.

Herzlichen Glückwunsch!

Für den CHC02 spielten: Paul Baumgarten (TW), Moritz Hoffmann, Moritz Stockmann, Alexander Stoye, Jakob Stammwitz, Alexander Streuber, Hannes Schöbel, Tim Eckert, Lennox Locker, Janik Tietz und Fred Ballinger

Wusel C Knaben IMG 4172

Zum heutigen Punktspiel reisten unsere C-Knaben nach Leipzig zum HCLG. Im ersten Spiel trafen die Jungs auch direkt auf die gastgebenden Leipziger. Die Köthener zeigten sich in allen Belangen überlegen und konnten so dieses Spiel mit 14:1 für sich entscheiden.

Gegner im zweiten Spiel war die Mannschaft vom SSC Jena. Auch hier waren unsere Jungs das dominierende Team. Dieses Spiel endete mit einem 8:1-Sieg.

Damit sind bereits alle Hinspiele der Vorrunde absolviert. Mit einer Ausbeute von 15 Punkten aus den gewonnenen 5 Spielen und einem Torverhältnis von 59:2 stehen die CHC-Jungs verdient an der Tabellenspitze. Jetzt ist erstmal Pause. Nach den Sommerferien geht es dann in die mit Spannung erwartete Rückrunde. 

Für den CHC02 spielten: Paul Baumgarten (TW), Moritz Stockmann (4), Fred Ballinger, Alexander Streuber (1), Jakob Stammwitz (1), Moritz Hoffmann (5), Alexander Stoye (6), Hannes Schöbel (2) und Tim Eckert (3) 

A05D5FFE 3D4E 4CC8 9EAD 8B4AC0C1917F

An diesem verregneten Samstag starteten unsere C-Knaben in ihre Punktspielrunde. Gleich drei Spiele standen auf der Tagesordnung. 

Im ersten Spiel trafen die CHCler auf die bisher unbekannte Mannschaft vom MSV Börde. Von Beginn an dominierten unsere Jungs dieses Spiel und konnten sich am Ende über ein 12:0 freuen. 

Gegen Weimar im Spiel Nummer zwei setzten die Jungs noch einen drauf und gewannen mit 13:0.

Das dritte Spiel musste nach 22 Minuten auf Grund einer nicht beherrschbaren Sprenkleranlage beim Stand von 12:0 abgebrochen werden.

Der Schlüssel zu dieser hohen Torausbeute war eine von Moral, Kampf- und Teamgeist bestimmte geschlossene Mannschaftsleistung. Übersicht im Spielaufbau, gezieltes Passspiel und blitzschnelle Angriffe führten zum Erfolg.

Super, Jungs! Weiter so!

Für den CHC02 standen heute auf dem Platz: Moritz Stockmann (TW) (3), Paul Baumgarten (TW), Alexander Streuber (4), Fred Ballinger (2), Alexander Stoye (3), Moritz Hoffmann (15), Tim Eckert (4), Jakob Stammwitz (2), Janik Tietz (1),  und Hannes Schöbel (3)

A433AAB9 5747 4EC2 92EA 964358D97DBA

Am mit Wetterkapriolen kaum zu übertreffenden ersten Mai-Wochenende ging es auch für unsere C-Knaben wieder zum traditionellen Puffbohnenturnier nach Erfurt. Schon Wochen vorher war die Vorfreude darauf groß.

Unser CHC02-Team startete in Staffel 2. In den Staffeln hieß es „Jeder gegen Jeden“. Die Gegner unserer Jungs waren hier zunächst die beiden Mannschaften von Post SC Chemnitz und Vimaria Weimar. 

Im ersten Spiel hieß der Gegner Post Chemnitz 2. Dieses Spiel konnte mit 4:0 gewonnen werden. Torschützen wären Hannes, Alexander und zweimal Mo, einmal davon durch einen verwandelten Penalty.

Chemnitz war auch Gegner im zweiten Spiel. Dieses Mal jedoch deren erste Mannschaft. Auch dieses Spiel endete mit einem Sieg für die CHC-Jungs. Mo und zweimal Ali, davon einmal per Penalty, sorgten für die Treffer.

Auch für das dritte und letzte Spiel des Tages galt die Devise das von Simon gut bewachte Tor sauber zu halten. Und dies gelang auch. An Fred und Ali war kein Vorbeikommen. Tim und Alexander nutzten die starken Zuspiele aus dem Rückraum und belohnten das Team mit einem 2:0-Erfolg.

Damit war der erste Spieltag geschafft.

Als Gruppenerster ging es somit am Sonntag ins Halbfinale. Hier trafen die Jungs auf die Mannschaft vom SSC Jena.

Von Beginn an machten die Jungs Druck. Viel hatten sie sich vorgenommen. Eine Unachtsamkeit brachte dann aber zunächst die überraschende Führung für Jena. Jetzt drehten unsere C-Knaben allerdings so richtig auf. Mo erzielte den Ausgleich, mit dem Treffer von Hannes gelang die viel umjubelte Führung, Tim versenkte eiskalt zum 3:1 und Alexander traf zum 4:1 Endstand.

Damit war der erneute Finaleinzug erreicht. Hier trafen die Köthener auf die ihnen bekannten Jungs aus Weimar.

Weimar, mit reichlich Unterstützung aus Jena, war durch unsere gut stehende Abwehr glücklicherweise nicht wirklich gefährlich. Mit einem Treffer von Mo und einem traumhaften Schlag von Tim über rechts ins linke Toreck konnten auch die C-Knaben ihren Vorjahressieg wiederholen.

Glückwunsch Jungs, das war eine reife Leistung!

Für den CHC02 spielten: Simon Nentwich (TW), Tim Eckert, Fred Ballinger, Hannes Schöbel, Janik Tietz, Alexander Stoye, Moritz Hoffmann und Alexander Streuber

7429E54B 4475 4C04 A333 05DEEEE65B59

 

 

Zum Kampf um den Titel „Mitteldeutscher Meister“ reisten unsere C-Knaben am gestrigen Samstag nach Dresden. Für diese Endrunde hatten sich die jeweils beiden Erstplatzierten aus den drei Staffeln, namentlich SV Motor Meerane, Erfurter HC, TSVBW Torgau, ESV Dresden, der Pillnitzer HV und der CHC 02 qualifiziert.

Im ersten Spiel trafen die Köthener auf den EHC. Hier waren unsere Köthener Jungs in der ersten Halbzeit die stärkere Mannschaft, Alexander Streuber holte den ersten Penalty, den Moritz Hoffmann treffsicher zum 1:0 verwandeln konnte. Umgedreht konnte unser Torwart Moritz Stockmann durch seine Nervenstärke den ersten Penalty von Erfurt halten.
Doch in der 2. Hälfte holte Erfurt zügig auf und glich durch Penalty auf 1:1 aus. Nach einem weiteren Treffer durch Erfurt, konnte Stocki noch 2 sehr gute Torschüsse souverän halten und wir gingen mit 2:1 gegen uns vom Feld.

Auf unsere guten Bekannten aus Meerane trafen die CHC-Jungs im Spiel Nummer zwei. Durch eine super Kombi ging Meerane gleich zu Beginn in Führung, ein Penalty von den Meeraner Jungs wurde versenkt und der nächste Treffer ließ auch nicht lange auf sich warten. Den nächsten Torschuss versuchte Stocki energisch abzuwären, funktionierte zunächst auch, doch irgendwie kullert der Ball doch noch unten durch hinein ins Tor.
Durch einen verwandelten Penalty von Moritz Hoffmann, konnten wir doch noch ein Tor erzielen. Somit ging unsere Mannschaft mit 4:1 in die Halbzeit. Hier musste Trainer Jannes volle Motivationsarbeit leisten.
Das ist ihm auch gut gelungen, denn unsere Jungs gingen voller Kampfgeist in die zweite Halbzeit. Doch auch hier zeigte Meerane, dass sie gerade die Kombinationen vor dem gegnerischen Tor besonders trainiert haben und erzielten damit das 5:1. In den letzten 3 Minuten nahmen unsere Jungs nochmal alle Kraft zusammen. Kilian verwandelte einen Penalty und die Torjagd ging bis zur letzten Sekunde. Mit einem 5:2 verdient von Meerane, ging das Spiel aus.

Nun folgte das Spiel gegen TSVBW Torgau um Platz 5. Es ging zunächst ganz zäh los, aber ein versenkter Penalty von Mo brachte einen Halbzeitstand von 1:0 für den CHC 02. In der 2. Halbzeit ist dann der berühmte Knoten geplatzt. 2 Penalty's von Alexander Streuber und Fred Ballinger erhöhte unsere Führung auf 3:0. Dann setzten unsere Jungs endlich um, was Trainer Jannes, die ganze Zeit predigte. Denn das ein geschicktes Abspiel im gegnerischen Strafraum Tore bringt, haben sie im Spiel gegen Meerane gesehen. Eine super Kombination von Mo auf Ali, zurück zu Mo dann auf Alexander Stoye brachte uns das 4:0.
Das ist Hockey, so geht's!!!
Es kam dann doch ganz schnell zum Gegentreffer durch Torgau und es stand 4:1. Durch eine weitere Vorlage von Mo auf Alexander Stoye erzielten wir das 5:1 und Jonathan Todte erzielte im Penaltyschießen das letzte Tor der Saison. Somit konnten sich die Knaben C mit einem Sieg von 6:1 über den 5. Platz in der Endrunde in Dresden freuen.

Die Platzierungen im Einzelnen:
1. Pillnitzer HV
2. SV Motor Meerane
3. SSC Jena
4. Erfurter HC
5. Cöthener HC 02
6. TSV BW Torgau
 
Damit geht eine ereignisreiche Saison zu Ende. Die Jungs konnten viele Erfahrungen sammeln, spielerisch ordentlich dazu lernen und Erfolge feiern. Im April, mit Beginn der Feldsaison, steht der Jahrgangswechsel an. Von den C-Knaben verabschieden wir Jonathan Todte, Carl Schmidt und Kilian Ulrich, Viel Erfolg bei den B‘s!

Auch den verbleibenden C‘s wünschen wir für die kommende Saison viel Erfolg. Da in der vergangenen Saison schon die in 2010 geborenen D-Knaben nach und nach in die Mannschaft integriert wurden, fällt der Umbruch gar nicht so schwer. Mit einer aktuellen Kadergrösse von 11 Spielern werden die Jungs ab April in die Feldsaison starten.

Moritz Stockmann(TW), Kilian Ulrich, Alexander Streuber, Fred Ballinger, Carl Schmidt, Moritz Hoffmann Jonathan Todte, Jakob Stammwitz und Alexander Stoye

97503AA3 A584 4A89 A80A 7CC0B642090C

 

Zum Youngsters Cup haben an diesem Samstag unsere Knaben C eingeladen. Um bereits so langsam die Hallensaison ausklingen zu lassen, aber auch um noch einmal optimal auf die Endrunde in der kommenden Woche in Dresden vorbereitet zu sein, trafen sich heute 7 C-Knaben-Mannschaften aus Niedersachsen, Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt um sich noch einmal miteinander zu messen. Mit dabei waren: der Braunschweiger Tennis- und Hockeyclub, der SSC Jena, Post SV Chemnitz, der ESV Dresden, eine Mannschaft vom ATV Leipzig und der CHC02, als Gastgeber, mit gleich 2 Mannschaften.

Der Spielmodus sah „Jeder gegen Jeden“ vor. Gleich im Eröffnungsspiel trafen die beiden gastgebenden Mannschaften aufeinander. Team gelb konnte dieses Spiel mit 6:0 gegen Team schwarz gewinnen.

Die weiteren Ergebnisse der Köthener Mannschaften sahen folgendermaßen aus:

Team gelb

PSV – CHC g           0:3

BTHC - CHC g         3:2

CHC g – ATV           2:2

ESV – CHC g          1:6

CHC g – SSC          4:3

Team schwarz

CHC s – BTHC          0:13

SSC – CHC s             4:1

CHC s – ESV             2:5

CHC s – PSV             0:9

ATV – CHC s             4:2

Alle Spiele waren geprägt von hoher Motivation, Kampfgeist und Moral. Unsere Jungs kämpften miteinander, füreinander, freuten sich über Erfolge und spendeten sich nach Niederlagen gegenseitig Trost.

Am Ende konnte sich Team gelb über einen guten 2. Platz hinter den Braunschweigern freuen, den 3. Platz belegten die Leipziger vom ATV, Platz 4 ging nach Chemnitz, den 5. Platzen erreichte der SSC Jena, auf dem 6. Platz landeten die Dresdner und Platz 7 gab es für Team schwarz vom CHC.

Herzlichen Glückwunsch an die Turniersieger und alle Platzierten. Schön, dass ihr da wart und wir gemeinsamen diesen schönen Hockeytag erleben durften.

Außerdem prämiert wurden: der „Bester Spieler“ des Turniers, Julius Bülthuis vom BTHC, der „Beste Torhüter“, Paul Baumgarten vom CHC02 Team schwarz, und der „Torschützenkönig“, Moritz Hoffmann, Team gelb vom CHC02.

Ein herzlicher Glückwunsch geht auch an diese Pokalgewinner.

Für die Endrunde zur Mitteldeutschen Meisterschaft am kommenden Wochenende wünschen wir viel Erfolg.

Für den CHC02 im Einsatz waren:

Team gelb: Moritz Stockmann (TW), Fred Ballinger, Alexander Streuber, Moritz Hoffmann, Jonathan Todte, Carl Schmidt, Jakob Stammwitz und Kilian Ulrich

Team schwarz: Paul Baumgarten (TW), Tim Eckert, Alexander Stoye, Lennox Locker, Florian Zinner, Janik Tietz und Simon Nentwich

 IMG 2598 new