Erfolgreiche Staffelrunde in Erfurt

Von Heike Wolf

IMG 20170111 WA0003

 

Am Sonntag fuhren unsere C-Knaben bei spiegelglatten Straßenverhältnissen nach Erfurt zur letzten Staffelrunde. Die 2. Mannschaft war im ersten Spiel aufgestellt. Gegner war der Leipziger SC. Die Leipziger Mannschaft schien noch recht unausgeschlafen, sodass Köthen in kürzester Zeit (Levi Schreck 3 x) und (Fynn Klesel 1x) den Ball im Leipziger Tor versenkte. Danach wurde Leipzig etwas munterer und überraschte Köthens Abwehr mit einer schnellen Aktion. Die brenzlige Situation konnte Torhüter Alexander Wolf aber souverän abwehren. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit gab es dann noch einmal einen schnellen Pass von Niels Lehmann auf Johannes Malchin, der diesen für einen Torschuss zu einem Halbzeitstand von 5:0 nutzte. Die zweite Halbzeit begann wieder etwas schleppend durch die Leipziger Mannschaft und die Köthener schienen sich darauf eingestellt zu haben. Zwei Torchancen, erneut im Zusammenspiel von Niels Lehmann (Mitte) und Johannes Malchin (rechts außen), scheiterten jedoch am Leipziger Keeper. Danach versuchten es unsere Jungs mit Levi Schreck über links und nach 3 vergeblichen Torschüssen, war der 4. Schuss dann endlich im gegnerischen Tor. Es folgten noch zwei Tore von Levi Schreck und ein Tor, welches Moritz Hoffmann erzielte zum Endstand von 9:0 gegen den Leipziger SC.

 

Nach einer kurzen Pause für die zweite Mannschaft, standen sich dann unsere beiden Mannschaften gegenüber. Dies wurde natürlich ein viel schnelleres Spiel, in dem die beiden Mannschaften sich nichts schenkten und ihre Stärken ausspielten. Die erste Mannschaft war schnell im Angriff mit Niels Müller, Levi Stelter und Maximilian Streuber, doch die Abwehr von Nils Lehmann und Ben Stummer stand und machte ihren Kameraden dass Spiel schwer. Auch  am Torhüter Alexander Wolf war schwer vorbeizukommen. Einen gepfiffenen Penalty, konnte die erste Mannschaft nicht zum Tor nutzen. In der 6. Minute der ersten Halbzeit setzte sich dann Maximilian Streuber durch und erzielte das erste Tor. Wenig später erhöhte Luca Mühl zum 2:0. Die zweite Mannschaft kämpfte und immer wieder versuchten Fynn Klesel, Moritz Hoffmann und Johannes Malchin sich den Ball zu erkämpfen, was zwei Torchancen, die dann doch am Keeper Robin Peters scheiterten, zeigten. In der zweiten Halbzeit spielten beide Mannschaften weiterhin offensiv. Anton Hoffmann nutzte eine Unaufmerksamkeit der Abwehr, spielte den Torwart geschickt aus und erlangte das 3:0. Dies versuchte er in der Spielfolge noch einmal, doch noch einmal kam er an Alexander Wolf nicht vorbei. Titzian Wagner erzielte dann in der 5. Spielminute das 4:0 und Niels Müller in der 8. Minute, das 5:0 zum Endstand. Im zweiten Spiel unserer ersten Mannschaft, war der Gegner Vimaria Weimar. Auch in dieser Begegnung dominierten die Köthener das Spiel. Die ersten beiden Tore der ersten Halbzeit erzielten Titzian Wagner in der 2. und Niels Müller, in der 4. Spielminute. Nach einer abgewehrten Torchance, für Weimar verlief das erste Halbzeitspiel nur noch vor dem Tor von Weimar. Luca Mühl scheiterte viermal am linken Torpfosten, bis er dann doch, nach einem Pass von Anton Hoffmann, den Ball ins Tor zum 3:0 zielte. In der zweiten Halbzeit erlangten Niels Müller und kurze Zeit später Maximilian Streuber die Tore 4 und 5. Mit einem Penalty erspielte sich Weimar einen Anschlusstreffer zum 5:1. In der letzten Sekunde traf noch dann noch einmal Niels Müller zum endgültigen Endstand 6:1 gegen Vimaria Weimar. Die zweite Mannschaft musste an diesem Tag noch ein drittes Mal zum Spiel antreten, ihr Gegner war der Erfurter HC. Das Spiel begann auf beiden Seiten sehr defensiv. Und so gab es in der ersten Halbzeit nur ein Tor von Johannes Malchin zum 1:0 für Köthen. Die zweite Halbzeit gingen unsere Jungs dann etwas forscher an, aufgerüttelt von den lautstarken Anfeuerungsrufen der ersten Mannschaft. Sie wurden belohnt mit einem Tor vom jüngsten Teammitglied Moritz Hoffmann. In der weiteren Folge wurde ein Penalty für Köthen gepfiffen, den Nils Lehmann zum 3:0 umsetzen konnte. Moritz Hoffmann traf in der 6. Spielminute souverän zum 4:0. Erfurt kämpfte vor heimischer Kulisse und schaffte kurz vor Spielende noch einen Treffer. So endete das Spiel mit 4:1 für Köthen.

Die Freude beim Trainer und den anwesenden Eltern war groß. O-Ton vom Trainer René Wagner: „Wir haben unser gesetztes Hauptziel, 1.-4. Platzierung von beiden Mannschaften in der Staffel erreicht. Dies berechtigt beide Mannschaften für die Spiele um Platz 1-8 in der Mitteldeutschen Meisterschaft Knaben C. Ich bin sehr stolz auf die Jungs.“

In den beiden Mannschaften des CHC 02 - Knaben-C spielten:

Erste Mannschaft:

Robin Peters (TW), Niels Müller (4), Maximilian Streuber (2), Titzian Wagner (2), Luca Mühl (2), Anton Hoffmann (1), Levi Stelter, Anton Peterka

Zweite Mannschaft:

Alexander Wolf (TW), Levin Schreck (6), Moritz Hoffmann (3), Johannes Malchin (2), Fynn Klesel (1), Nils Lehmann (1), Ben Stummer