C-Knaben beim 22. Wuselturnier mit gutem 5.PlatzC Knaben Wusel 2018

Auch unsere C-Knaben starteten wieder beim traditionellen Wuselturnier vor heimischer Kulisse. Die Vorfreude auf das Turnier war bereits Wochen vorher riesengroß. Ob wohl eine Wiederholung des Vorjahressieges möglich sein würde?

Am Samstag standen zunächst die Gruppenspiele an. Gegen Hannover 78 konnte ein glückliches 0:0 gehalten werden. Im zweiten Spiel trafen wir auf die Jungs vom TSV Bemerode. Diese waren den Köthenern jedoch von Beginn an überlegen, so dass dieses Spiel mit 0:2 verloren ging. Jetzt musste unbedingt ein Sieg her, um die Chance auf den Halbfinaleinzug aufrecht zu erhalten. Gegen die Berliner von TiB machten die CHC-Jungs von Beginn an Druck und konnten sich am Ende mit einem 2:0-Sieg durch die Tore von Alexander Stoye und Moritz Hoffmann belohnen. Leider blieb das letzte Spiel des Tages gegen den SV Motor Meerane torlos und damit war der Traum vom Halbfinale ausgeträumt. Dies war zwar ärgerlich, letztendlich aber auch kein Drama, denn gut gespielt hatten sie ja allemal, der Spaßfaktor kam auch nicht zu kurz, einzig das Tore schießen muss noch besser gelingen.

Nach einer relativ kurzen Nacht wollten unsere C-Knaben am Sonntag nochmal alles geben. Im Spiel gegen die Jungs aus Goslar fiel dies zunächst wieder schwer. Ein Spielaufbau kam nicht zustande. Beiden Mannschaften gelang es nicht wirklich in den jeweils gegnerischen Schusskreis zu gelangen. Erst deutlich in der zweiten Spielhälfte sorgte Verteidiger Alexander Streuber für die 1:0-Führung. Dies schien der Befreiungsschlag zu sein. Fred Ballinger konnte vom linken Pfosten aus treffen, Moritz Hoffmann versenkte die Kugel über die Mitte zum Endstand von 3:0 im Goslaer Tor.

Im Spiel um Platz 5 hieß der Gegner BTHC. Auch dieses Spiel gegen die Braunschweiger blieb wieder torlos. Am Ende konnten sich beide Mannschaften über den 5. Platz freuen.

Gut gemacht, Jungs!

So endete wiedermal ein wunderschönes Turnier. Viele Erfahrungen konnten gesammelt werden, Freundschaften und das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt werden.

Für den CHC02 spielten heute:

Jonathan Todte (TW), Moritz Stockmann, Alexander Streuber, Fred Ballinger, Alexander Stoye, Moritz Hoffmann, Carl Schmidt, Kilian Ulrich und Hannes Schöbel