C-Knaben weiterhin kämpferisch

c knaben chemnitz

Am zweiten Spieltag der Zwischenrunde ging es für die C-Knaben nach Chemnitz. Im ersten Spiel hieß der Gegner SSC Jena. Lange Zeit dümpelte das Spiel im Mittelfeld vor sich hin, Torchancen gab es zunächst keine. Erst ein durch Moritz H. verwandelter Penalty weckte die Köthener auf. Von nun an wurde das Spiel offensiver. Nach einer Vorlage von Alexander konnte Jakob zum 2:0 verwandeln. Aber durch eine Nachlässigkeit in der Abwehr gelang es den Jenaern in den Schusskreis vorzudringen und den Anschlusstreffer zum 2:1 zu erzielen. Jena wurde nun stärker. Dennoch gelang den CHC-Jungs, erneut durch Moritz H., ein weiterer Treffer zum Endstand von 3:1.

Im zweiten Spiel ging es, wie schon in der Vorwoche, gegen die starken Pillnitzer. Mit großen Zielen, aber auch viel Respekt, standen zunächst erneut alle Zeichen auf Verteidigung. Eine ganz sichere Bank war hier heute unser „neuer“ Torhüter Moritz Stockmann. Insgesamt 5 Penaltys konnte er vereiteln. Die Pillnitzer machten aber weiter Druck, erzielten dann aber doch das 0:1 und versenkten kurz darauf auch Treffer Nummer zwei im Tor. Unsere Jungs gaben aber nicht auf und kämpften mutig weiter. So konnte Moritz H. den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. Die spielerisch deutlich überlegenden Pillnitzer ließen aber auch weiterhin nichts anbrennen, erhöhten zum 1:3. Moritz H. war es dann wieder, der zum 2:3 Endstand einlochte.

In der kommenden Woche findet dann vor heimischem Publikum der 3. und damit entscheidende Spieltag der Zwischenrunde in Köthen statt. Gegner der Köthener sind dann die Mannschaften aus Chemnitz und Jena.

Für den CHC02 spielten heute:

Moritz Stockmann (TW), Jonathan Todte, Alexander Streuber, Fred Ballinger, Moritz Hoffmann, Jakob Stammwitz, Kilian Ulrich, Tim Eckert und Carl Schmidt