Knaben C

TRAINING

Montag

16:30 - 18:00 Uhr, Ort:Sparkassenarena

Mittwoch 17:30 - 19:00 Uhr, Ort: Sparkassenarena

 

TRAINER

Heinrich Schmidt

Jannes Wilke

 

TABELLE

Die aktuelle Spielergebnisse sowie die Tabelle können hier eingesehen werden.


C-Knaben - Als Gruppenerster in die Zwischenrunde

C Knaben Liebertwolkwitz

Zum Staffelfinale führte es unsere C-Knaben am heutigen Samstag in die Sporthalle Liebertwolkwitz in Leipzig. Mit dem ATV Leipzig und Motor Meerane standen uns dann aber auch die engsten Verfolger gegenüber.

Im ersten Spiel gegen den ATV konnten die CHC-Jungs zwar nach nur wenigen Sekunden durch einen Alleingang von Johannes in Führung gehen, den richtigen Zugang zum Spiel konnten sie allerdings nicht finden. So war es zunächst nur eine Frage der Zeit bis dem ATV der Ausgleich durch einen Penalty-Treffer gelang. Moritz H. behielt einen kühlen Kopf und traf zum 2:1, Maximilian konnte seinen Penalty-Schuss ebenso im Tor unterbringen. Zur Halbzeit lagen die Köthener mit 3:1 vorn.

Auch in der zweiten Hälfte taten sich die CHC-Jungs schwer. Müde und ohne die sonst vorhandene Spielfreude wurde agiert. Den Leipzigern ging es ähnlich, ein Spielaufbau auch gelang ihnen nicht, nur wenige Angriffsmöglichkeiten konnten herausgespielt werden. So blieb Halbzeit zwei torlos.

Das Spiel gegen Meerane begann schon etwas spritziger, blieb aber auch zunächst torlos. Meerane hielt gut dagegen und so ging es munter hin und her. Zum Ende der ersten Halbzeit konnte Maximilian dann aber doch zum befreienden 1:0 treffen.

In der zweiten Hälfte konnte Moritz H. zum 2:0 erhöhen, dennoch blieben die Jungs auch hier hinter ihren Möglichkeiten zurück. Eine hohe Fehlerquote und fehlende Spielideen ließen weitere Tore nicht zu.

Mit den heutigen beiden glücklichen Siegen können die CHC-Jungs nun als Staffelsieger zur Zwischenrunde im März antreten. Dann aber hoffentlich wieder mit dem alten Elan und Spielwitz.

Für den CHC02 spielten:

Jonathan Todte (TW), Levin Stelter, Kilian Ulrich, Florian Zinner, Carl Schmidt, Alexander Streuber, Johannes Malchin, Maximilian Streuber, Moritz Stockmann und Moritz Hoffmann

IMG 20180106 WA0001

C-Knaben weiterhin auf Erfolgsspur

Gleich am ersten Wochenende des neuen Jahres ging der Punktspielbetrieb für unsere C-Knaben wieder los. Auch über die Jahreswende haben die Jungs das Siegen bzw. Tore schießen nicht verlernt.

Vor heimischem Publikum gewannen die Köthener ihr erstes Spiel gegen HCLG Leipzig mit 17:0.

Auch im zweiten Spiel, erneut gegen Leipziger, dieses Mal aber gegen die C-Knaben vom LSC, wurde der Sieg zu keiner Zeit bezweifelt. Am Ende hieß es 7:1 für die CHC-Jungs.

Auch ersatzgeschwächt habt ihr heute wieder eine souveräne Leistung gezeigt, Jungs! Weiter so!

Für den CHC02 spielten: Jonathan Todte (TW), Levin Stelter, Kilian Ulrich, Florian Zinner, Carl Schmidt, Johannes Malchin, Maximilian Streuber und Moritz Hoffmann

C-Knaben holen weitere 6 Punkte in Leipzig

c knaben mockau

Am 2. Advent ging es für unsere C-Knaben in die weihnachtlich eher weniger anmutende Halle nach Leipzig-Mockau.

Im ersten Spiel trafen die Köthener gleich auf die wohl größten Konkurrenten aus Meerane. Das erste Tor für den CHC fiel bereits nach ca. 4 Sekunden, geschossen durch Maximilian, danach stand Meerane super und ließ den Köthenern keine Räume. Hinzu kamen dann noch zwei nicht getroffene Penalties. Meerane machte es dem CHC schwer. Erst kurz vor Ende der ersten Halbzeit gelang durch einen Ableger von Maximilian auf Moritz H. das 2:0. In der zweiten Hälfte gelangen Maximilian zwei weitere Tore, Levin organisierte den Spielaufbau souverän, Johannes konnte seine läuferische Stärke ausspielen und viele Zweikämpfe gewinnen. Der eingewechselte Verteidiger Moritz St. machte einen super Job und störte abgeklärt jeglichen den Meeraner Angriff. Dann tauchten die Meeraner plötzlich aber doch im Köthener Schusskreis auf, doch Keeper Jonathan parierte den Torschuss eiskalt.

Den Anpfiff verpasst haben unsere Jungs dann etwas im Spiel gegen den ATV. So konnte dieser mit 0:1 in Führung gehen. Unsere Jungs behielten aber die Ruhe. Kilian und Levin verteilten die Bälle an die Stürmer. Maximilian war es dann, der den Ausgleich herbeiführte. Der ATV konnte durch einen versenkten Penalty aber erneut in Führung gehen. Maximilian tat es ihnen gleich und sorgte somit erneut für den Ausgleich. Mit einem weiteren Treffer durch Maximilian konnten die Jungs dann erstmal in die Halbzeitpause gehen. Moritz H. traf zum 4:2, Maximilian zum 5:2. Der ATV konnte mit einem Penalty-Treffer auf 5:3 korrigieren. Ein ums andere Mal konnten sich nun auch unsere Nachwuchs-Stürmer Florian, Carl und Alexander Chancen herausspielen, lediglich am Abschluss haperte es noch. Aber mit sehenswerten Ballgewinnen und sicheren Zuspielen sorgten sie für viel Spannung in der gegnerischen Hälfte. Maximilian sorgte dann quasi mit dem Abpfiff für den Endstand von 6:3.

Glückwunsch Jungs, jetzt habt ihr euch eure Weihnachtsfeier im Jumphouse redlich verdient.

Für den CHC02 spielten:

Jonathan Todte (TW), Levin Stelter, Kilian Ulrich, Alexander Streuber, Florian Zinner, Carl Schmidt, Johannes Malchin, Maximilian Streuber, Moritz Stockmann und Moritz Hoffmann

 

C-Knaben starten erfolgreich in die Hallen-Spielzeit 

C Knaben Meerane

Die Jungs waren sich einig: "Endlich geht es wieder los." Nach einigen Wochen Spielpause sowie einem erfolgreich beendeten Vorbereitungs-Turnier, begann am heutigen Samstag für unsere C-Knaben die Hallen-Punktspielrunde in Meerane.

In Staffel C der Mitteldeutschen Meisterrunde gilt es nun zunächst sich gegen die Mannschaften vom SV Motor Meerane sowie gleich 3 Leipziger Teams, dem ATV, dem HCLG und dem LSC, durchzusetzen. Gleich 2 Spiele gegen Leipziger Teams galt es heute zu bestreiten. Erster Gegner war der HCLG.

Von Beginn an machten unsere Jungs Druck im Leipziger Schusskreis. Mit einem verwandelten Penalty wurde der Torreigen eröffnet. Bereits zur Halbzeit stand es durch 7 weitere herausgespielte Tore 8:0. 

Auch die zweite Hälfte war von Köthener Überlegenheit geprägt. Zwar überwogen hier die Penalty Treffer, allein 4 wurden versenkt, jetzt konnten aber besonders die jüngeren Spieler zeigen, was sie können. Zwei weitere Tore führten zum Endstand von 14:0.

Im zweiten Spiel hieß der Gegner LSC. Hier fiel es unseren Jungs schon etwas schwerer in den Schusskreis zu kommen. Den Leipzigern ging es allerdings ähnlich. Unsere Jungs setzten sich dann aber doch durch. Zwei Tore gelangen in Halbzeit eins und zwei in der zweiten Hälfte. 

Fazit: Gelungener Saison-Auftakt, verdiente Siege, aber noch deutlich Luft nach oben.

Für den CHC02 spielten:

Jonathan Todte (TW), Levin Stelter, Kilian Ulrich, Alexander Streuber, Florian Zinner, Carl Schmidt, Johannes Malchin, Maximilian Streuber und Moritz Hoffmann

C-Knaben siegen souverän beim Herbst-Indoor-Cup am 12.11.2017 in Köthen

C Knaben Indoor Cup

Am heutigen Sonntag fand zur Vorbereitung der Hallensaison 2017/2018 der Herbst-Indoor-Cup unserer C-Knaben statt. Zu Gast waren Mannschaften aus Weimar, Leipzig, Meerane, Potsdam und Osternienburg. Gespielt wurde "Jeder gegen Jeden". Für spannende Spielbegegnungen war also gesorgt.

Für unsere C-Knaben hieß der erste Gegner ATV Leipzig. Dieses Spiel konnte souverän mit 2:0 gewonnen werden. Das zweite Spiel gegen den OHC fand fast ausschließlich in deren Schusskreis statt. Schnell hatte Köthen 5 Tore auf der Habenseite. Eine Unachtsamkeit in den Schlusssekunden verschaffte dem OHC dann aber doch noch einen Treffer. So endete dieses Spiel 5:1. Im dritten Spiel des Tages trafen die Köthener auf die wohlbekannten Jungs aus Meerane. Auch hier ließen die Jungs nichts anbrennen. Mit einem 5:0-Sieg konnten die CHC-Jungs auch hier als Sieger vom Platz gehen. Einen großartigen 6:0-Sieg konnte der CHC gegen Potsdam einfahren. Im letzten Spiel des Tages traf Köthen dann auf den Mitteldeutschen Feld-Meister  aus Weimar. Mit dieser Mannschaft hatten unsere Jungs noch eine Rechnung offen. Von Beginn an entwickelte sich ein sehr spannendes Spiel auf Augenhöhe. Ein verwandelter Penalty brachte den Köthener Sieg. 

Somit ergibt sich folgender Endstand:

  1. CHC 02
  2. Vimaria Weimar 
  3. SV Motor Meerane
  4. ATV Leipzig
  5. PSU Potsdam
  6. OHC

Herzlichen Glückwunsch an alle Mannschaften.

Als bester Spieler des Turniers und gleichzeitig Torschützen-König prämiert wurde Maximilan Streuber vom CHC02. Der Preis für den besten Torhüter ging an Matti Jahn vom SV Motor Meerane. 

So ging ein rundum erfolgreicher Turniertag zu Ende. Einen herzlichen Dank an all die fleißigen Helfer, angefangen beim Kampfgericht über Schiedsrichter bis hin zum Trainer-Betreuer- und Versorgungsteam.

Jetzt sind die Vorbereitungen für den Start einer erfolgreichen Hallensaison hoffentlich genügend getroffen.  

Für den CHC02 spielten:

Jonathan Todte (TW), Levin Stelter, Kilian Ulrich, Alexander Streuber, Moritz Stockmann, Florian Zinner, Carl Schmidt, Johannes Malchin, Maximilian Streuber und Moritz Hoffmann

C-Knaben mit einem hervorragenden 2. Platz aus der Mitteldeutschen Meisterrunde zurück

C Knaben Meerane

Heute am 30.09.2017 war es dann endlich soweit, die C-Knaben suchten in der Endrunde der Mitteldeutschen Meisterschaften ihren Meister und die Platzierten. Jeweils die 3 bestplatzierten aus beiden Vorrunden-Staffeln traten gegeneinander an. Aus Staffel A waren dies: der SCC Jena, der Erfurter HC und Vimaria Weimar, aus Staffel B qualifizierten sich neben den Köthenern, der SV Motor Meerane und der Pillnitzer HC.
Für unsere Köthener Jungs ging es in der Zwischenrunde dann zunächst gegen den EHC und gegen die wohlbekannten Jungs aus Pillnitz.


Mit großen Zielen und dem in der Vorrunde gewonnenen Selbstvertrauen in das eigene Können begannen unsere C-Knaben ihr Spiel gegen die Erfurter. Und Erfurt hatte sich richtig gut auf Köthen eingestellt. Unseren Jungs fiel es zunächst sehr schwer, den Weg in den Schusskreis zu finden. Insbesondere die erste Halbzeit stand im Zeichen unserer Verteidiger. Nahezu jeder Zweikampf konnte gewonnen werden. An Alexander Streuber war heute kaum ein Vorbeikommen. Souverän verteilten er und Kilian Ulrich die Bälle an die Stürmer, zunächst ohne Erfolg. Ein Penalty zu Erfurts Gunsten, saustark von unserem Torhüter Jonathan Todte gehalten, wirkte aber wie ein Befreiungsschlag. Maximilian Streuber war der Schütze zum 1:0, Moritz Hoffmann verschaffte uns die 2:0 Halbzeitführung. In der 2. Hälfte wuchs unser Joni so richtig über sich hinaus. Zwei weitere Penaltys konnte er halten. Der Jubel war groß. Im Gegenzug startete Maximilian erfolgreich zum Soloangriff. BÄM! 3:0. Jetzt lief es deutlich besser für unsere Jungs. Nach einem Pass vom schnellen Johannes konnte Maximilian zum 4:0 einlochen. In den Schlusssekunden gab es nochmal einen Penalty für Erfurt. Fast sah es so aus, als könne Joni auch diesen halten, leider kullerte der Ball dann aber doch noch über die Linie. Der 4:1 Endstand ist absolut verdient. Der erste Schritt in Richtung Finale?
Nun folgte also Pillnitz. Vorab begannen unsere Jungs recht verhalten, Pillnitz stand aber auch eng und ließ uns wenig Raum. Immer wieder tauchten die Pillnitzer gefährlich nah am Schusskreis auf. Jetzt war es unser Stocki (Moritz Stockmann), der trotz leichter Verletzung, schlimmeres verhinderte. Langsam nahm das Spiel jetzt aber Fahrt auf. Johannes traf zum lang ersehnten 1:0, Pillnitz glich durch Penalty zum 1:1 aus. Zeigten unsere Jungs jetzt doch Nerven? Nein, taten sie nicht. Sicher in der Ballannahme, stark im Zweikampf und mit schnellem Spiel nach vorn, schossen unsere Stürmer Moritz und Maximilian nahezu im Wechsel die Tore 2-7 für Köthen. Torhüter Jonathan konnte zwei weitere Penaltys halten, musste aber auch noch zwei durchlassen. Sprinter Johannes traf über rechts zum 8:3 und Maximilian traf nach Traumpass von Florian Zinner zum Endstand von 9:3.
Damit war das Finale erreicht. Überraschender Weise hieß der Gegner dort nicht, wie erwartet Jena, sondern die bisher unbekannten Weimarer Jungs sollten uns gegenüber stehen.
Wie von Sinnen begann dieses Spiel. Es schien, als hätten unsere Jungs zum ersten Mal einen Hockeyschläger in der Hand. Schnell lagen unsere Kids 0:3 zurück. Moritz Hoffmann verkürzte zum 1:3. Durch einen Penalty schaffte Weimar die Führung auf den Halbzeitstand von 1:4 auszubauen. Mit dieser Situation konnte unser Team überhaupt nicht umgehen, zumal der gesamte Hockeyplatz gegen Köthen zu sein schien. Mit eisernem Willen versuchten sich die Köthener zurück ins Spiel zu kämpfen. Zunächst gingen zwei Hundertprozentige daneben. Dann traf Johannes endlich zum 2:4, ein verwandelter Penalty von Maximilian brachte das 3:4. Jetzt gab es aber doch wieder einen Penalty für Weimar, der im Tor landete. 3:5. Köthen kämpfte weiter, Weimar bekam erneut einen Penalty zugesprochen und traf zum 3:6 Endstand.


Verloren hat der CHC trotzdem nicht, sondern einen hervorragenden 2. Platz gewonnen. Glückwunsch, Jungs!

Die Platzierungen im Einzelnen:


1. Vimaria Weimar
2. CHC 02
3. Erfurter HC
4. SV Motor Meerane
5. SCC Jena
6. Pillnitzer HC


Für den CHC02 spielten:

Jonathan Todte (TW), Kilian Ulrich, Moritz Stockmann, Alexander Streuber, Moritz Hoffmann (5), Johannes Malchin (3), Maximilian Streuber (8) und Florian Zinner