Nach der langen Pause begannen auch die Mädchen C wieder mit ihren Punktspielen. Das erste Punktspielturnier fand in Chemnitz und das zweite in Weimar statt. Die Spiele glichen sich sehr, der Unterschied bestand nur darin dass, das Wetter mal mit 30 Grad in Chemnitz sehr warm war und in Weimar mit 21 Grad eine optimale Spieltemperatur betrug.

Die Mädels gingen in jedes Spiel hochmotiviert und versuchten das Gelernte erfolgreich umzusetzen. Dieses geschah nach hinten auch schon sehr gut, doch leider blieb nach vorn der ersehnte Druck aus, um Tore zu schießen. So gingen die ersten Spiele in beiden Turnieren punktlos aus. Als Trainer muss man da zwar auch mal meckern, aber auch für Antrieb sorgen. Also musste hier eine Motivation her und diese hieß: "Eis für das nächste Training". Ja, manchmal hilft auch sowas und siehe da, beide zweiten Spiele dieser Punktspielturniere liefen ganz anders. Die Mädels wollten endlich Tore schießen und wurden dafür auch belohnt. Zwar ging auch eines der beiden zweiten Spiele ganz knapp verloren, der Kampfgeist war dafür jedoch umso größer. In Chemnitz gab es sogar noch ein drittes Spiel, welches allerdings verloren ging. Zu harmlos und kampflos zeigten sich die Mädels hier. 

Erfolg und Niederlage sind noch recht nahe beieinander. Deutlich ist aber die positive Entwicklung, welche die Mädels nehmen. Immerhin muss auch bedacht werden, dass die "reinen" C-Mädels eine fantastische Unterstützung von einigen deutlich jüngeren D-Mädels erhalten. Hier scheint es noch sehr viel Potential zu geben. 

Macht weiter so. Wir sind sehr stolz auf euch, Mädels. Nun geht es am 21.9. weiter mit der Platzierungsrunde in Köthen.

Großen Dank auch allen Eltern für die tolle Zusammenarbeit und Unterstützung.

C Mädels IMG 0075