Aktuelles

Am 26.01.2020 findet das letzte, und im Kampf um den Aufstieg in die 1. Bundesliga entscheidende, Punktspiel unserer 1. Herrenmannschaft beim Berliner SC statt. Anpfiff ist 12.00 Uhr. Um unsere Mannschaft bestmöglich unterstützen zu können, sind alle Anhänger und Fans aufgerufen, vor Ort direkt mit dabei zu sein. Hierfür stellt der Vorstand des CHC02 für alle Interessenten einen Bus zur Verfügung. Der Bus würde ca. 9.00 Uhr in Köthen starten, die Rückkehr wird voraussichtlich gegen 16.00 Uhr sein. Pro Person würden 15 Euro Kosten anfallen. Wer bei diesem Saisonfinale dabei sein möchte, die ggf. denkwürdigen Momenten der Vereinsgeschichte miterleben möchte, meldet sich bitte schnellstmöglich bei Jana Wilke (01578/ 3545140) verbindlich an, um seinen Platz im Bus zu sichern. Die Mannschaft setzt auf Eure zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

1 20070107

Vom 17. Bis 19.01.2020 findet im Berliner Horst-Korber-Zentrum die Hallenhockey Europameisterschaft statt. Hierfür nominiert wurde unser CHC02-Mitglied und aktueller UHC Hamburg-Spieler Hannes Müller. Hannes gehört zu einem zwölf Spieler großen Perspektivkader. Wir wünschen Hannes für diese Europameisterschaft maximalen Erfolg.

Hannes IMG 1420

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Freunde des CöthenerHockeyclubs 02,

Am 22.12.2019 fand zum 4. Mal der Hüttenzauber auf dem Vereinsgelände des CHC auf dem Ratswall statt. Über 200 Besucher erfreuten sich an der weihnachtlich-festlichen Atmosphäre. Liebevoll geschmückte Hütten, Feuerkörbe, Weihnachtsmusik, Tombola und reichlich für Gaumen und Kehle bildeten den Rahmen für eine gelungene Vereinsweihnachtsfeier. Allen Helfern vor und hinter den Verkaufsständen möchte ich herzlich für diesen gelungenen Abend danken.

Das Jahr 2019 war sportlich gesehen ein erfolgreiches: Zwar verpassten die Herren den Aufstieg in der Feldsaison im Juli denkbar knapp, jedoch ist das Ziel, in der nächsten Saison in der Regionalliga zu spielen, neu anvisiert und nach derzeitiger Tabellensituation auch zu schaffen. Und weil ich schon bei der Tabelle bin: Nach dem 1. Spiel der Rückrunde der 2. Bundesliga in der Halle steht der CHC 02 auf Platz 1 – ist da neben Klassenerhalt noch mehr möglich? – Wir werden es sehen...

Es gibt sie wieder – die Damenmannschaft. Nach Jahren der Abstinenz haben wir wieder Damen im Spielbetrieb – zwar noch nicht mit den großen Erfolgen, aber immerhin...

Der Nachwuchs des CHC 02 dominiert in vielen Altersklassen den Mitteldeutschen Hockeysport und konnte sich für die Ostdeutschen Meisterschaften qualifizieren. Weiter so!

Mit der Special-Hockey-Mannschaft zeigt der CHC ein neues Gesicht: Neben der reinen Integration von Menschen mit Handycaps im Verein konnten wir hier einen Nationalspieler hervorbringen – was für eine sportliche und persönliche Kariere...

Die Erfolge der Mannschaften sind das Eine. Der unermüdliche Einsatz der Trainer und Betreuer ist das Andere. Den fleißigen Organisatoren, den Schiedsrichtern, den Eltern, den Sponsoren – ihnen gebührt ein besonderer Dank.

Wir haben im nächsten Jahr viel vor. Das Projekt „Kunstrasensanierung“ sei hier als herausragende Aufgabe genannt. Lasst uns gemeinsam anpacken und die sportlichen und vereinsinternen Ziele erreichen!

Trotzdem - Hockey ist nicht alles. Wichtig sind Gesundheit und Zufriedenheit. Wichtig sind ein gemeinsames und respektvolles Miteinander in den Familien und im Verein. 

Ich wünsche allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2020.

Euer

Falk Sonnabend

Präsident des CHC 02

C255FA14 AFFB 436A BCF0 DAB2D96EEE63

Am 14./ 15.12.2019 wurden in Mayen die Länderpokale der männlichen und weiblichen U-16-Jugend ausgetragen. Hieran nahmen die Auswahlmannschaften aller Bundesländer teil. Für das Team Mitteldeutschland Jungen wurden Jakob Sonnabend und Max Walter vom CHC 02 nominiert. Angelina Ostwald schaffte es ins Mädchen-Team. Beim sogenannten Rhein-Pfalz-Pokal ging es für das Jungsteam insbesondere darum, den Klassenerhalt zu sichern, die Mädels kämpften um den Aufstieg, denn für kleinere Verbände wird es immer schwieriger mit den großen, starken mithalten zu können. Beides gelang leider nicht. In der Gruppenphase musste sich die Jungs aus Mitteldeutschland mit 1:5 Hamburg, mit 0:8 Baden-Württemberg und mit 0:7 der Mannschaft aus Bayern geschlagen geben. Auch in den beiden Endspielen wurden Niederlagen kassiert. Gegen Rheinland-Pfalz/Saar hieß es am Ende 1:7, gegen Bremen 1:5. Dies bedeutet insgesamt Platz 9 und damit leider den Abstieg für Mitteldeutschland. Den Mädels gelangen in der Vorrunde zwei Siege (9:1 gegen Mecklenburg-Vorpommern und 3:2 gegen Niedersachsen) und ein Unentschieden (1:1 gegen Schleswig-Holstein). Im Entscheidungsspiel um den Aufstieg mussten sie sich allerdings knapp im Shoot out der Mannschaft aus Rheinland-Pfalz/Saar geschlagen geben. Auch wenn die Ergebnisse für Mitteldeutschland suboptimal waren, die Teilnahme am Länderpokal ist immer eine besondere Auszeichnung und tolle Erfahrung. Max, Jakob und Angelina – euer Verein ist stolz auf euch.

 

Raik mit Max und Jakob

 

 

Bereits zum 4. Mal findet am kommenden Sonntag, 22.12.2019, dem 4. Advent, nun der Hüttenzauber auf dem Vereinsgelände des CHC02 am Ratswall statt. 

Wie in den Jahren zuvor erwartet das Organisationsteam um Wiebke, Jana und Dirk auch in diesem Jahr wieder zahlreiche kleine und große Besucher.

Unsere weihnachtlich geschmückten Holzhäuschen werden wieder manch kulinarische Leckerei bereithalten.

Detlef´s spezielle Feuerkulisse lässt unseren Weihnachtsmarkt in einem besonderen Ambiente erstrahlen.

Die richtige Kulisse also um sich so richtig auf Weihnachten einzustimmen. 

Der Verein freut sich auf Euren Besuch. Die Veranstaltung beginnt um 16:00 Uhr.

9FCC1D5A FB0F 4052 AD16 E8869E3B9FB3

Einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt vollzug unsere 1. Herrenmannschaft am zurückliegenden Doppelspiel-Wochenende. Am Samstag ging es zunächst zum Auswärtsspiel nach Meerane. Die Entscheidung fiel in den Schlusssekunden, als Köthen beim Stand von 3:3 eine Strafecke zugesprochen bekam, die prompt zum 3:4-Endstand für Köthen führte. Am Sonntag empfingen die Herren dann vor heimischem Publikum den Spandauer HTC. Auch hier fiel die Entscheidung wieder spät. 4:4 hieß es bis 8 Minuten vor Spielende. Die Köthener agierten diszipliniert und erhöhten den Druck, so dass vier weitere Tore zum Endstand von 8:4 erzielt werden konnten. Nach 3 Spieltagen stehen die Bachstädter nun mit der Maximalausbeute von 9 Punkten zunächst sogar an der Tabellenspitze der Ost-Gruppe in der 2. Bundesliga.

Torschützen am Samstag waren: Nils Helling (2), Malte Carlson, Clemens Kummer

Torschützen am Sonntag waren: Franz Jirsch (5), Nils Helling, Malte Carlson, Clemens Kummer

1 20070107