Am 14./ 15.12.2019 wurden in Mayen die Länderpokale der männlichen und weiblichen U-16-Jugend ausgetragen. Hieran nahmen die Auswahlmannschaften aller Bundesländer teil. Für das Team Mitteldeutschland Jungen wurden Jakob Sonnabend und Max Walter vom CHC 02 nominiert. Angelina Ostwald schaffte es ins Mädchen-Team. Beim sogenannten Rhein-Pfalz-Pokal ging es für das Jungsteam insbesondere darum, den Klassenerhalt zu sichern, die Mädels kämpften um den Aufstieg, denn für kleinere Verbände wird es immer schwieriger mit den großen, starken mithalten zu können. Beides gelang leider nicht. In der Gruppenphase musste sich die Jungs aus Mitteldeutschland mit 1:5 Hamburg, mit 0:8 Baden-Württemberg und mit 0:7 der Mannschaft aus Bayern geschlagen geben. Auch in den beiden Endspielen wurden Niederlagen kassiert. Gegen Rheinland-Pfalz/Saar hieß es am Ende 1:7, gegen Bremen 1:5. Dies bedeutet insgesamt Platz 9 und damit leider den Abstieg für Mitteldeutschland. Den Mädels gelangen in der Vorrunde zwei Siege (9:1 gegen Mecklenburg-Vorpommern und 3:2 gegen Niedersachsen) und ein Unentschieden (1:1 gegen Schleswig-Holstein). Im Entscheidungsspiel um den Aufstieg mussten sie sich allerdings knapp im Shoot out der Mannschaft aus Rheinland-Pfalz/Saar geschlagen geben. Auch wenn die Ergebnisse für Mitteldeutschland suboptimal waren, die Teilnahme am Länderpokal ist immer eine besondere Auszeichnung und tolle Erfahrung. Max, Jakob und Angelina – euer Verein ist stolz auf euch.

 

Raik mit Max und Jakob