An diesem Wochenende spielten wir in Berlin die Ostdeutsche Meisterschaft.

Gleich im ersten Spiel trafen wir auf unseren Dauerrivalen Post SV Chemnitz. Wir starten dominant in dieses Spiel und es gelang uns eine gute erste Halbzeit. In der zweiten Halbzeit nutzte dann aber Chemnitz unsere Fehler aus - das Spiel endete 2:2. In den zwei darauffolgenden Spielen standen wir dem BSC und anschließend TusLi gegenüber. Trotz großer kämpferischer Leistung mussten wir uns mit 2:7 und 0:8 geschlagen geben.
Somit ging es am Sonntag im Spiel gegen Schwerin darum, wenigstens Platz 7 zu erreichen. Wir wollten uns mit einer soliden Leistung aus dem Turnier verabschieden, was uns mit 15:0 gelang.
Hier endet leider unsere gemeinsame Hockeyzeit, da der überwiegende Teil der Mannschaft in den Damenbeteich wechselt.

Sabine und André sind stolz auf euch und bedanken sich für die schöne Zeit mit diesem Team.

DA2906C8 4390 4F5A B370 90A98CCAF694