Knaben A

Jahrgänge: 2005/2006

 

TRAINING

Dienstag 16:30 - 18:15 Uhr, Ort: Ernst-Messinger-Sporthalle Osternienburg
Donnerstag

18:00 - 19:30 Uhr, Ort: Sporthalle der Hahnemannschule

(ab 17.30 Uhr Lauftraining)

 

TRAINER

Raik Bädelt

Rene Wagner

TABELLE

Die aktuelle Spielergebnisse sowie die Tabelle können hier eingesehen werden.


 

Vom 12.08.-14.08.2019 fand das zum Ferienende nun schon traditionelle Trainingslager der A-Knaben statt. Ein abwechslungsreiches Programm wurde von Coach Raik ausgearbeitet. Neben klassischen Hockeyteinheiten, besehend aus Spielvarianten, Torwarttraining, Eckentraining, Klein- und Großfeldturnieren, z.B. gegen die wJB des CHC's (Danke, Mädels), fand am Montag ein Ganzkörpertraining in der "Alten Fabrik" (ein herzliches Dankeschön an Heiko und Johannes) statt, eine extra Cardioeinheit wurde am Dienstag auf den Trampolinen des Tanzstudios "Step by Step" (vielen Dank, Antje) absoliviert und zum Abschluss ging es am Mittwoch noch in die Köthener Badewelt. An allen drei Tagen stärkten sich die Jungs mittags in der benachbarten Gaststätte der "Minigolfanlage".

Ein hartes Trainingslager liegt hinter den Jungs, welches ihnen einiges abverlangt hat, so mancher sicherlich auch an seine Grenzen und sogar darüber hinaus gelangt ist. Trotz des intensiven Trainings kam der Spaß am Sport und an der Gemeinschaft nicht zu kurz. 

Danke, Raik, dass du das für die Jungs möglich machst. Jetzt kann die Saison endlich weiter gehen.

 77C89A07 1AC5 42C0 AEF9 DC417B1174CB

Am letzten Wochenende vor der Sommerpause trafen unsere A-Knaben auf den Vimaria Weimar. Vor heimischer Kulisse dominierten die Köthener von Beginn an. Das Spiel fand nahezu ausschließlich vor dem gegnerischen Tor statt. Zur Halbzeit stand es bereits 4:0.

Die zweite Hälfte gestaltete sich auf Grund nachlassender Konzentration etwas ausgeglichener. Weimar gelang es hin und wieder vor den Köthener Kasten zu kommen. Deutliche Gefahr ging davon allerdings nicht aus. Das Spiel endete 12:0.

 

Ken Kujau (TW), Alexander Wolf (TW), Nils Lehmann, Anton Hoffmann, Tizian Wagner, Fynn Klesel, Robin Peters, Anton Peterka, Levin Stelter, Diego Tietz, Max Walter (1), Dean Kujau (1), Sam Kujau (5), Levi Nagel (1), Niels Müller (1) und Maximilian Streuber (3)

6A8A5BC0 3ED1 474C A85E B37A22CA47CB

 

Zum 2. Punktspieltag standen wir heute dem vermeintlich stärksten Gegner, dem ESV Dresden, auf heimischem Rasen in der Sparkassenarena gegenüber. Die erste Halbzeit wurde von unseren Jungs dominiert. Bis auf wenige Ausnahmen fand das Spiel vor dem Dresdener Kasten statt. Von den vielen erarbeiteten Chancen landeten drei im gegnerischen Tor, sodass wir mit einer 3:0-Führung in die Halbzeit gingen.

In der zweiten Hälfte schien das Spiel zunächst zu kippen, die Dresdner drückten jetzt mehr. Es war schwerer für die CHC-Jungs vor das Dresdner Tor zu gelangen, trotz allem konnten sie sich mit zwei weiteren Treffern, und damit mit einem 5:0-Sieg, belohnen.

Die Zuschauer konnten bis zur letzten Spielminute eine geschlossene Mannschaftsleistung der Köthener sehen.

Weiter so, Jungs!

Es spielten: Alexander Wolf (TW), Ken Kujau (TW), Ben Stummer, Fynn Klesel, Nils Lehmann, Anton Hoffmann (1), Levin Stelter, Dean Kujau, Sam Kujau (2), Levi Nagel (1), Anton Peterka, Tizian Wagner, Niels Müller, Ben Siemke, Maximilian Streuber (1) und Jakob Sonnabend

9925C865 BDD9 418D 8151 B47F2ABD2CCC

 

Zum ersten Punktspiel dieser noch jungen Saison führte es unsere A-Knaben am Samstag nach Leipzig zum ATV. Das Wetter meinte es leider nicht so gut mit uns und das Spiel begann im strömenden Regen, welcher sich über die ganze Spielzeit zog. 

Von Anfang an setzte unsere Mannschaft den Gegner unter Druck, so dass wir relativ schnell mit 1:0 in Führung gehen konnten. Daraufhin nahm der ATV eine Auszeit und stellte seine Spielweise um. Trotz allem gelang es dem Gegner kaum, in unsere Hälfte zu kommen. Unsere Jungs erarbeiteten sich etliche Torchancen von denen sie noch 2 zum Halbzeitstand von 3:0 nutzen konnten.
Auch in der zweiten Halbzeit konnte uns der ATV nicht gefährlich werden.
Eine Torchance nach der anderen wurde durch gutes Zusammenspielen erarbeitet.
Drei davon konnten unsere Jungs wieder für sich verbuchen, so dass die Partie mit einem 6:0 endete.
Ein guter Auftakt in eine spannende und erfolgreiche Saison.

Es spielten: Ken Kujau und Alexander Wolf (Tor), Anton Peterka, Tizian Wagner, Niels Müller (1), Levin Stelter, Maximilian Streuber (1), Levi Nagel, Jakob Sonnabend, Diego Tietz (2), Sam Kujau (2), Dean Kujau, Ben Stummer, Ben Siemke, Fynn Klesel, Nils Lehmann

9C4D3F6A FFCA 4F55 A9D6 67820C5A4017

Als Dritter ihrer Staffel qualifizierten sich unsere A-Knaben (Mannschaft I) für die Endrunde um die Plätze 1-6. Gegen die starke 1. Mannschaft vom Leipziger ATV blieben die Köthener heute chancenlos, so dass dieses Spiel mit einer 1:2-Niederlage endete. Erfolgreich verlief hingegen das Spiel gegen Wurzen. Ein 4:0-Erfolg stand nach Abpfiff zu Buche. Für die CHCler ging es nun gegen den Leipziger SC ins kleine Finale, ins Spiel um Platz 3. Aber auch hier waren die Leipziger heute einfach zu stark. Am Ende mussten die Köthener Jungs erneut eine 1:2-Niederlage akzeptieren, was den 4. Platz in der Mitteldeutschen Meisterrunde bedeutet.

 

Für den CHC spielten heute: Ken Kujau (TW), Sam Kujau, Dean Kujau, Max Walter, Jakob Sonnabend, Diego Tietz, Ben Dolge, Markus Kaufmann, Florian Rosenkranz, Moritz Albrecht und Manuel Kießling 

E011994D A3E8 4824 AEF1 F64A8B79684A

Zu den Platzierungsspielen der Plätze 7-12 traten unsere als A-Knaben startenden B-Knaben am heutigen Sonntag an.

Im ersten Spiel trafen die Jungs auf die Mannschaft aus Tresenwald. Dieses endete mit einem 5:0-Sieg. Torschützen waren 2 mal Robin nach Ecken, Maximilian, Anton P. und Tizian.

Die zweite Mannschaft vom ATV war Gegner im zweiten Spiel. Für das 1:0 sorgte Niels, anschließend traf Robin, erneut nach Ecke, Levin versenkte Treffer drei und vier zum 4:0-Endstand.

Im Spiel um Platz 7/8 trafen die CHC-Jungs nun auf die bis dato unbekannte Mannschaft aus Erfurt. Die Erfurter konzentrierten sich zunächst komplett auf die Verteidigung. Unsere Jungs blieben aber geduldig und erarbeiteten sich eine Ecke, die Robin wiederum sicher verwandelte. Tizian netzte noch in Halbzeit eins zum 2:0 ein. Erfurt erhöhte nun den Druck, verkürzte erst auf 1:2 und erzielte auch noch den Ausgleichstreffer zum 2:2. Die Entscheidung sollte nun im Penalty-Schießen fallen. Hier war das Glück leider nicht auf Seiten der Köthener Jungs, so dass dieses Spiel mit einer 2:4-Niederlage endete. Dies bedeutete Platz 8 in der Meisterschaftsrunde der A-Knaben. Für unsere hier gestarteten B-Knaben stellte dies insofern einen riesigen Erfolg und einen wesentlichen Entwicklungsschritt für die Zukunft, insbesondre für die noch kommenden Aufgaben in der B-Knaben-Runde dar.

Super Leistung, Jungs!

Für den CHC spielten: Alexander Wolf (TW), Robin Peters (4), Anton Hoffmann, Fynn Klesel, Anton Peterka (1), Niels Müller (1), Maximilian Streuber (1), Levin Stelter (2), Tizian Wagner (2), Nils Lehmann, Levi Nagel 

 045A8E83 1FF3 4BF8 8A95 56ED6BBB8B3A