Zum ersten von zwei Zwischenrunden-Spieltagen hatten unsere C-Knaben am heutigen Samstag eine weite Anreise nach Niesky anzutreten. Drei Spiele galt es zu bestreiten. Zuerst stand uns die Mannschaft aus Leuna gegenüber, gegen die sich unsere Jungs in der Vorwoche sehr schwer taten. Heute lief dies wieder besser. Durch einen von Fred sicher verwandelten Penalty gingen die Jungs in Führung. Mo konnte sich gleich viermal, Alex zweimal und Jakob einmal in die Torschützenliste eintragen, sodass am Ende ein klarer 8:0-Erfolg eingefahren werden konnte. 

Gegen Jena im zweiten Spiel sah das schon wieder anders aus. Jena war gut eingestellt und bedrängte das Köthener Angriffsspiel früh. Mo gelang nach einiger Zeit dann doch der Führungstreffer, Jena konnte allerdings direkt ausgleichen. Im weiteren Verlauf zeigte sich ein Schlagabtausch und ein über weite Strecken ausgeglichenes Spiel. Erst zwei Penaltytreffer von Fred und Mo brachten die Führung zurück. Alex und Hannes vollendeten mit ihren sehenswerten Treffern zum zwar deutlichen 5:1-Erfolg, letztendlich wird dieses Ergebnis dem Spiel aber nicht gerecht. Jena hielt gut dagegen, konnte viele starke Akzente im Angriff zeigen und unsere Jungs blieben hinter ihrem eigentlichen Leistungsvermögen zurück.

Dies schraubte nun die Erwartungshaltung auf das letzte Spiel gegen Meerane nochmals enorm nach oben. Meerane zeigte sich von Beginn an hellwach, technisch sehr gut und lauffreudig. Nach nur wenigen Sekunden nutzen die Sachsen einen Fehler in unser Verteidigung und trafen zum 0:1. Die Köthener wurden nun doch etwas nervös. So richtig ins Spiel fanden sie nicht. Meerane machte weiter Druck. Köthen hielt dagegen. Wieder war es ein Penalty, der die Wende einzuläuten schien. Mo konnte seinen Versuch sicher im gegnerischen Tor unterbringen. Meerane spielte weiter konsequent auf und traf zur erneuten Führung. Die CHCler fanden aber auch zurück in Spiel. Fred schoss den Ausgleichstreffer und Mo sorgte mit einem Doppelpack für die 4:2-Führung. Leider schlichen sich dann wieder einige Fehler und Unstimmigkeiten ein, die Meerane eiskalt auszunutzen wusste. So gelang zunächst der Anschluss zum 4:3 und durch einen Penaltytreffer in den Schlusssekunden mussten unsere Jungs noch den Ausgleichstreffer zum 4:4 Endstand hinnehmen.

Jetzt gibt es erstmal eine Pause. Am 01. März findet dann der zweite Zwischenrunden-Spieltag statt.

C08C1A91 B41C 46C8 B91B E64FE020EE2B